Über drei Monate haben die fleißigen Hände hinter den Kulissen von Madame Tussauds am neuen Exemplar gearbeitet und ihre neue Wachsfigur erstmals präsentiert.

-Capital-Bra.jpg

Credit: Tristar Media / GettyImages

Was für ein Erfolg!
Entweder liebt oder hasst man die Musik von Capital Bra. Doch eines ist gewiss: Faul ist der deutsche Rapper mit ukrainischen Wurzeln keineswegs, sondern brach in seiner eigentlich noch jungen Karriere bereits diverse Rekorde. Seit seinem ersten Nummer-eins-Hit mit “5 Songs in einer Nacht” am 06. April 2018 hat es der Berliner weit gebracht und 21 weitere erfolgreiche Tracks präsentiert, welche allesamt die Spitze der deutschen Charts erobert haben. Mit diesem Coup ließ er die Beatles, welche mit elf Nummer-eins-Werken bis Mai 2019 die erfolgreichsten Acts ind er Bundesrepublik waren, schon vor Monaten hinter sich …

Rapper bekommt Wachsfigur
Capital Bra selbst ist dennoch auf dem Boden geblieben und gibt nicht viel mit seinen Erfolgen an. Stattdessen stattete er in der Vergangenheit gerne seine Freunde und Kollegen mit teurer Kleidung und Uhren aus und kann mit jenen nun einen neuen Coup feiern:

Madama Tussauds Berlin hat am Montag, den 05. Juli 2021 eine neue Wachsfigur enthüllt und arbeitete über drei Monate an Ebenbild von Capital Bra. Jener war zum Zeitpunkt der Präsentation ebenfalls vor Ort. “Heute ist ein ganz besonderer Tag. Da, wo ich damals zum Wandertag in der Schule nicht mit hin durfte”, startete Capi in seine Instagram-Story und bedankte sich anschließend bei allen Fans für den ganzen Support. “Leute, ich glaube es einfach nicht. Danke für alles man! […] Und an alle meine Klassenlehrerinnen […] Ich muss nicht mit zum Wandertag”, sagte der Rapper und zeigte ihnen schließlich den Mittelfinger.

Capital-Bra-Instagram-Story-05.07.2021-Madame-Tussauds.png

Credit: capital_bra / Instagram

Was eine Arbeit
Seitdem Marie Tussaud in 1778 ihr eigenes Wachsfigurenkabinett gegründet hatte, ist viel passiert. Auf dem gesamten Globus gibt es seither jene Museen, in welchen Sportler, Schauspieler, Musiker und Models, Politiker, Wissenschaftler und weitere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens mit lebensnah nachempfundenen Ebenbildern geehrt werden. Rund 30 Arbeiter:innen arbeiten rund drei Monate an einem Coup und die Institution selbst investiert mindestens 250.000 Euro in eine der Wachsfiguren.

Doch nicht immer nicht ein Promi jenes Angebot an. Im März 2020 zum Beispiel erklärte Sido, dass Madame Tussauds in Berlin eine Wachsfigur von ihm erstellen wollte. “Bist du bei Madame Tussauds? Ich wurde heute gefragt, ob ich das machen möchte”, sagte der “1.000 Tattoos”-Interpret im Interview mit Chez Krömer und fügte hinzu: “Ja, wirklich. Bist du neidisch? Weil ich, ich, ich, ich weiß … Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen - eine Wachsfigur von mir. […] Nein, ich kann mir nicht vorstellen, dass von mir da so eine Wachsfigur da rumsteht. […] Ey Madame Tussauds, hörst du mir zu? […] Hallo ehhmm … Frau Tussauds? Wie heißt die denn? Also Frau Tussauds, ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass ich als Wachsfigur bei Ihnen im Hause stehe, aber er kann das sehr gut.”

Ob die Chefetage des deutschen Wachsfigurenkabinetts sich nach Sidos Absage für Capital Bra entschieden hat?!