Die UEFA verbietet den Betreibern der Münchener Allianz Arena das Fußballstadion beim Deutschland-Spiel gegen Ungarn in Regenbogenfarben erstrahlen zu lassen.

-Allianz-Arena-.jpg

Credit: Alexander Hassenstein / GettyImages

Was ist los?!
“Es ist äußerst schädlich und gefährlich, Sport und Politik zu vermischen. Die historische Erfahrung zeigt, dass das eine schlechte Sache ist, und allen voran die Deutschen wissen das genau”, erklärte Außenminister Peter Szijjarto und nahm erstmals Stellung zum neuen Verbot der UEFA, die Münchener Allianz Arena beim Deutschland-Spiel gegen Ungarn am 23. Juni 221 in Regenbogenfarben erstrahlen zu lassen.

Jene Beleuchtung würde als ein klares politisches Zeichen in Richtung des Gegners Ungarn sein, nachdem Staatschef Viktor Orban erst kürzlich schwulenfeindliche Gesetze erlassen hatte.

Jens Grittner, deutscher Sportjournalist und Pressesprecher der Nationalmannschaft beim Deutschen Fußball-Bund, sagte in seiner Stellungnahme schlicht und einfach: “Die UEFA gibt ein einheitliches Stadiondesign vor. Vielleicht muss man die Beleuchtung nicht unbedingt am Spiel vom Mittwoch festmachen.”

Stars schießen gegen UEFA
Kurz vor dem eigentlichen Spiel von Deutschland und Ungarn haben sich diverse Promis gegen die Entscheidung der UEFA und für die LGBTQ-Community entschieden, welche mit den Regenbogenfarben geehrt werden sollte. Shirin David zum Beispiel teilte zwei Kommentare und ein Bild der erstrahlten Allianz Arena:

Shirin-David-Instagram-Story-22.06.2021.png

Credit: ShirinDavid / Instagram

Kollegin Katja Krasavice ging noch einen Schritt weiter und erklärte in einer Stellungnahme: “Vor allem, wenn man bedenkt, wie viele Sportler schwul / bi sind, aber dazu gedrängt wurden, es niemals zuzugeben, weil es ja ein ‘nogo’ ist, und sie sonst ihre Karriere beenden müssten!? Liebe ist der Weg zu allem! Egal wen man liebt, egal wie man liebt, egal wie viele man liebt! Das sage ich immer wieder, aber es kommt nur bei den wenigsten an! Jeder Mensch ist es wert, Liebe so zeigen zu dürfen, wie er/sie es will! Ich selbst kenne viele Menschen, die schwer verletzt wurden, nur, weil sie gleichgeschlechtlich lieben! Da ist es das Mindeste, dass dieses ‘böse’ bunte Licht leuchten darf als Zeichen, dass dieses Turnier, wie bereits in den Medien groß erwähnt ‘FÜR ALLE’ ist. Oder bedeutet ‘für alle’ für jeden außer für schwule, bi, transgender … und und und?”, fragte die Musikerin und richtete sich damit direkt an die UEFA.

Auch Lena Meyer-Landrut teilte einen Tweet, in welchem ein Fußballfan eine neue Art der Regenbogenfahne vorgeschlagen hatte:

Lena-Meyer-Landrut-Instagram-Story-23.06.2021.png

Credit: lenameyerlandrut / Instagram

Passend dazu schrieb die “Strip”-Sängerin nieder: “Schade UEFA”.

Ob sich der europäische Fußballverband kurz vor dem Anpfiff um 21 Uhr deutscher Zeit doch noch umstimmen lässt?! Falls auch Du die LGBTQ+-Community unterstützen möchtest, haben wir Dir hier einige Beispiele genannt. Klick’ Dich durch für mehr Liebe, Vielfalt und Toleranz.