Nachdem seine Verwandten in der Nacht auf den 06. Mai 2021 in Salzburg ermordet worden waren, meldete sich der 45-Jährige erstmals öffentlich zu Wort.

Stefan-Mross.jpg

Credit: Isa Foltin / GettyImages

Bedankte sich für die Anteilnahme
In der Nacht auf den 06. Mai 2021 wurde in Salzburg ein Doppelmord begangen. Helga Ingrid B. und Helga B. wurden eiskalt vom Ex-Freund letzterer Österreicherin erschossen, nachdem sie monatelang von dem 51-Jährigen gestalkt worden war. Die Polizeibeamten wurden von den Nachbarn alarmiert und fanden beide Leichen im Hauseingang. Der mit zwei Faustfeuerwaffen bewaffnete Täter soll sich kurz darauf einem Spezialkommando gestellt haben und sitzt derweil in Untersuchungshaft. Das Motiv des Streits mit nachfolgendem Doppelmord ist bisher unklar.

Ganz Salzburg war von den Nachrichten erschüttert und nun sprach erstmals Schlagerstar Stefan Mross über den Verlust seiner Tante und Cousine.

“Liebe Freunde. Ich möchte mich ganz herzlich für Eure Anteilnahme bedanken. Meine wichtigsten Menschen schenken mir und uns ganz viel Kraft... Dafür meinen herzlichen Dank an Euch”, schrieb der Musiker unter anderem via Instagram zu einem Foto nieder, welches den Musiker featured, der gemeinsam mit seiner Frau Anna-Carina Woitschack in die Kamera blickt.

Anschließend zitierte Mross aus “Der kleine Prinz” und erklärte:

“Erinnerungen sind kleine Sterne
die tröstend in das Dunkel
unserer Trauer leuchten.”

Stefan Mross selbst wird sich in den kommenden Tagen und Wochen aus dem Rampenlicht und den sozialen Medien zurückziehen und fügte abschließend einen Dank sowie ein “bis bald” hinzu.