Gemeinsam mit Jägermeister haben die beiden Hip Hopper ein Experiment gewagt und das wohl kürzeste Studioalbum aller Zeiten auf den Markt gebracht.

FNFZHN.jpg

Credit: Offizielles Albumcover

Experiment geglückt
In Zeiten einer Wegwerfgesellschaft, in welcher jede Sekunde zählt und man von einer App zur nächsten in einem Klick manövrieren kann, sank die Aufmerksamkeitsspanne für Inhalte im World Wide Web. Je kürzer und kompakter, desto besser und häufiger wird scheinbar der Content wahrgenommen. Das zumindest dachte sich das im niedersächsischen Wolfenbüttel ansässige Unternehmen Jägermeister und wagte ein einmaliges Experiment:

Gemeinsam mit den beiden Künstlern Summer Cem und KC Rebell wurde das wohl kürzeste Studioalbum der Welt aufgenommen und am Freitag, den 23. April 2021 auf den Markt gebracht. 13 Songs haben beide Hip Hopper aufgenommen, welche jeweils 15 Sekunden lang sind und die komplette CD demnach auf eine Zeitspanne von drei Minuten und zehn Sekunden brachte.

Kathleen Schied, Head of Marketing bei Jägermeister Deutschland, erklärte zum Coup: “Wir befinden uns in einer schnelllebigen Zeit, in der jede Minute mit neuen Informationen oder Entertainment gefüllt wird. Angesichts dieser Tatsache haben wir bei Jägermeister den Trend zu kompakteren Inhalten provokant weitergedacht und uns gefragt, ob Songs als fester Teil unserer Unterhaltungskultur auch in einer extrem reduzierten Länge von 15 Sekunden funktionieren würden. Mit KC Rebell und Summer Cem haben zwei Meister des Deutschraps diesen theoretischen Ansatz für uns vertont und ein Musikvideo aufgenommen. Ob sich das Ergebnis der künstlerischen Arbeit tatsächlich anfühlt wie ein Song, und sich der 15 Sekunden Song als Stilmittel etablieren kann, das müssen die Hörer:innen beurteilen. Wir sind gespannt auf die Reaktionen.”

Und auch KC Rebell hatte Spaß an der Aktion. In der offiziellen Pressemitteilung zum Album “FNFZHN” sagte der Musiker: “Ich fand es übertrieben interessant, ein Album nur mit 15 Sekunden Songs zu machen. Aber als wir angefangen haben, in diese Richtung zu arbeiten, war der erste Gedanke bei mir, dass derjenige, der sich das hat einfallen lassen, auf jeden Fall nichts mit Musik und Produktion zu tun hat.”

Summer Cem blickte dem Projekt mit gemischten Gefühlen gegenüber und fügte hinzu: “Am ersten Tag, wo wir uns hingesetzt haben, dachte ich, wir machen bestimmt jetzt ein Drittel vom Album fertig. Doch wir haben nichts aufgenommen. Wir haben erstmal nur probiert.”

Beide Hip Hopper blieben am Ende ihrer selbst treu und droppten nicht nur Tracks wie “Maximum Fly”, “Shots”, “Auf Repeat” und “Blessed”, sondern auch zusammengeschnittene 13 Musikvideos auf YouTube:

Eine Doku
Passend zu dem wohl kürzesten Album der Welt, von welchem alle Einnahmen an die Anti-Krebs-Organisation DKMS Deutschland gespendet werden, hat das Label Banger Musik ebenfalls eine zu “FNFZHN” passende Dokumentation ins Netz geladen. In dieser sprach unter anderem Hip Hop-Journalist und -Experte Tobias “Toxik” Kargoll über den Streich und gestand: “Es gibt zwar keine natürliche Länge von Songs. Aber als ich gehört habe, dass es ein kürzestes Album der Welt mit 15 Sekunden langen Songs geben soll, hatte ich erstmal viele Fragezeichen im Kopf. Aber ich finde es gut, wenn eine Marke wie Jägermeister sich mit Kultur und mit Rap beschäftigt, und Künstlern Experimente wie dieses ermöglicht, die irgendwo in der Luft liegen und ohne solche Unterstützung wohl nie realisiert werden würden.”

Hier geht’s zur Doku: