Die Corona-Krise Blümchens Beziehung das Bein gebrochen. Mittlerweile kann sie über den Grund für das Ehe-Aus sprechen.

Jasmin-Wagner.jpg

Credit: Andreas Rentz / GettyImages

Trennung statt Kinder
"Er ist der Mann, bei dem ich sofort das Gefühl hatte, angekommen zu sein. Er ist mein bester Freund, spannender Herausforderer und immer wieder Heimathafen.”

Mit diesen Worten beschrieb Moderatorin und Sängerin Blümchen ihren Ehemann Frank Sippel gegenüber der Gala, welchen sie in 2015 geheiratet hatte. Doch die Corona-Krise hatte das Paar am Ende nicht überstanden und trennte sich Ende 2020. Böses Blut herrscht dennoch nicht zwischen der Künstlerin und dem Unternehmer. Stattdessen sagte Blümchen, dass sie ein freundschaftliches Verhältnis beibehalten möchten. “Ja, plane ich auch, ehrlicherweise. Nee. Das Scheiden ist ja so eine Sache. Das kann man ja nicht einfach machen. Man muss ja ein Trennungsjahr haben. Es gibt so ein paar Sachen, die man erledigen muss, und ein paar Hürden, die man nehmen muss. Und dann ist irgendwann, in einem Jahr, ein Datum da. Und dann, finde ich, wenn man darauf zuarbeitet, kann man das doch auch feiern. […] Im Idealfall ist es bis dahin auch so, dass mein bis dahin Ex-Mann auch kommen kann.”

Im weiteren Verlauf des Gala-Interviews sprach Blümchen ebenfalls über den Druck der Öffentlichkeit, dass sie als Frau einfach keine Kinder bekommen möchte. “Ich kompensiere tatsächlich nichts. Ich glaube, ein Kinderwunsch ist ein Wunsch, der tief in einem drin ist. Und der ist bei mir einfach noch nie laut gewesen. Aber wir sind der Meinung, wenn man Kinder hat, muss man sich dem ganz widmen. Und der Zeitpunkt kommt oder kommt nicht. Kinder zu bekommen ist toll. Keine Kinder zu bekommen muss auch okay sein für die Gesellschaft”, so die bürgerliche Jasmin Wagner.

Jasmin-Wagner-und-Ehemann-Frank-Sippel.jpg

Credit: XAMAX / GettyImages

Das ist der Grund der Trennung
Dass sie jene Worte nicht von Herzen gesagt hatte, fiel Blümchen schließlich auf und kann sich mittlerweile doch ein Leben mit eigenem Nachwuchs vorstellen - und einem neuen Partner. Einige Monate nach der Trennung von dem Schweizer Unternehmer sprach Jasmin offen und ehrlich mit RTL über den Grund der Trennung und der nachfolgenden Scheidung. Erstmals seit Jahren habe sie demnach wieder viel Zeit mit ihrem Ex-Mann verbracht, da der Lockdown beide beruflich eingeschränkt hatte. Totgeschwiegene Probleme wurden erstmals auf den Tisch gelegt und am Ende kamen bei zu folgendem Entschluss: “Diese Liebe ist zu Ende. […] Ich war bodenlos traurig, weil ich ja gar nicht mehr wusste, wie meine Welt funktioniert ohne meinen Mann. Es ist immer noch so, dass ich am liebsten meinen Ex-Partner anrufen möchte, wenn etwas Tolles passiert ist. […] 2020 hat man immer gesagt … Es hat alles ans Licht gebracht, was gesehen werden musste. Es waren Themen, die wir schon länger hatten und immer irgendwie zur Seite geschoben haben und auf einmal hatten wir Zeit, sie zu durchleuchten.[…] Ich habe einfach gemerkt: Ich sehe keine Zukunft für uns, ich sehe keine Kinder für uns, ich sehe einfach keinen gemeinsamen Weg mehr.”

Statt nun traurig zu und der gescheiterten Ehe hinterherzuwerfen, konzentriert sich Blümchen auf einen Neustart ihrer Karriere und nimmt aktuell ein Studioalbum auf. Und den ersten Teaser einer Single gibt es auch schon:

“Gold” heißt das Lied, welches am Dienstag, den 20. April 2021 mit einem hotten Musikvideo veröffentlicht werden soll. Die Single wird sich auch dem Album “Von Herzen” befinden, das am 23. Juli auf den Markt kommen wird.