Via Instagram beschwerte sich eine der Tänzerinnen, welche den ganzen Abend lang für Usher die Hüften geschwungen hatte und am Ende mit einem Haufen “Usher Bucks” nach Hause gehen musste …

Usher.jpg

Credit: Pascal Le Segretain / GettyImages

Celebs im Club
Wir sehen immer wieder, dass unsere gefeierten Superstars auf Partys eine Flasche nach der anderen kaufen und es im Strip-Club regnen lassen. Auch Sido hat in 2004 einen seiner gefeiertsten Tracks gedroppt, in welchem er unter anderem rappte:

“Schmeißt die Fuffies durch den Club und schreit Fo! Fo!
Winkt mit eurem Schmuck und schreit Fo! Fo!
Ich trag' die Maske im Club und schrei' Fo! Fo!
Fo! Fo!

Ich schmeiß' mit Geld
Weil's der Frau gefällt
Ich kann's mir leisten, weil ihr Mann mein Tape bestellt
Ein Hotel mit Minibar ist 'ne ganz andere Welt”

Falschgeld im Strip-Club
Und während Sido mit jenem Track scheinbar Millionen eingenommen und jene vielleicht auch im Club gelassen hat, ist einer seiner amerikanischen Kollegen auf eine andere Idee gekommen: Anfang April 2021 soll sich Usher samt Entourage im Strip-Club Sapphire in Las Vegas aufgehalten haben und statt einige Scheine bei den Ladies an der Stange zu lassen, schmiss er seine eigens gedruckten “Usher Bucks” … und eine Tänzerin beschwerte sich schließlich im Netz für jenes wertloses Papier.

“Mädels - Was würdet ihr tun, wenn ihr den ganzen Abend für Usher getanzt habt und er es dann hiermit regnen ließ?”, fragte beel0ove und fügte hinzu: “Und dieses Geld hat noch nicht einmal irgendeinen Wert.”

Via Twitter, Instagram und Co. wurde Usher für solch einen Move am Ende gemobbt - schließlich soll der US-amerikanische Sänger und Songwriter über 160 Millionen Euro auf dem Konto haben …

TMZ nahm anschließend Kontakt zu dem Strip-Club auf, welcher ihren Gast nur lobte. Usher soll demnach “die Tänzerinnen mit tausenden Dollars entlohnt haben” und dürfte gerne wiederkommen. Die “Usher Bucks”, so wurde hinzugefügt, seien nie als Zahlungsmittel gedacht gewesen.