Eigentlich wollte Demi bereits verheiratet und “mindestens schwanger” sein. Doch aus ihren Plänen wurde am Ende nichts, sodass sie ihr Leben umstrukturieren wird.

Demi-Lovato-.jpg

Credit: Chris Haston/NBC / GettyImages

Kein Happy End
In der Corona-Krise fand Demi Lovato nicht nur zu sich selbst, sondern verliebte sich auch in den angehenden Schauspieler Max Ehrich. Der junge Mann ging nach nur wenigen Monaten auf die Knie und bat die “Sorry Not Sorry”-Interpretin um ihre Hand. Glücklich nahm Demi den Antrag an und erklärte im Netz: “An Max: Als ich dich zum ersten Mal traf, wusste ich, dass ich dich lieben würde. Es war etwas, das ich niemandem beschreiben kann, der es nicht aus erster Hand erlebt hat. Doch zum Glück hast du es auch gefühlt. Ich habe mich noch nie von jemandem in meinem Leben (außer meinen Eltern) so bedingungslos geliebt gefühlt. Du setzt mich niemals unter Druck, jemand anderes als ich selbst zu sein. Und du bringst mich dazu, die beste Version von mir zu sein. Es ist mir eine Ehre, deinen Antrag anzunehmen. Ich liebe dich mehr als eine Bildunterschrift ausdrücken könnte. Ich freue mich darauf, eine Familie mit dir zu gründen und ein Leben mit dir zu beginnen. Ich liebe dich für immer, mein Baby. Mein Partner. Auf unsere Zukunft !!!!”

Nur wenige Wochen nach dem angenommenen Heiratsantrag, den Liebesbekunden im Netz und diversen gemeinsamen Videos und Schnappschüssen wurden der Sängerin schließlich die Augen geöffnet: Max war nicht der, der er vorgab zu sein. Stattdessen hatte er in der Vergangenheit diverse Tweets veröffentlicht und die US-Amerikanerin nicht nur als “Schreihals” abgestempelt, sondern auch noch ihre ehemalige Busenfreundin Selena Gomez bevorzugt ….

Anschließend zog Demi den Schlussstrich, trennte sich von Ehrich und veränderte erneut ihren Look.

Outing ihrer Sexualität
Nach einer zweiten gescheiterten Verlobung hat sich Demi einige Monate aus dem Business zurückgezogen und ihre Entscheidungen überdacht. Im “The Joe Rogan Experience”-Podcast sprach die Sängerin Ende März 2021 schließlich über ihre eigene Sexualität und gestand, dass sie sich nicht mehr verstecken möchte. Stattdessen outete sich Lovato offiziell als pansexuell und ist von der Persönlichkeit statt dem Geschlecht angezogen.

“Ich habe gehört, wie jemand die LGBTQIA+ Community als Alphabet-Mafia bezeichnet hat. Das ist es! Das nehme ich an. Ich bin Teil der Alphabet-Mafia und stolz darauf”, so Demi. “Wenn ich mich als Teenager zu einem Mädchen hingezogen fühlte, dann verdrängte ich es, bevor ich verarbeiten konnte, was ich fühlte.”

Möchte ein Kind adoptieren
Dass die 28-Jährige in ihrem Alter noch immer ohne Ehemann und Kind durchs Leben geht, hätte die US-Amerikanerin niemals gedacht. Stattdessen findet sie, dass sie den richtigen Zeitpunkt für ein eigenes Kind verpasst habe und zeitnah eine Familie gründen möchte.

“Ich weiss nicht, ob ich nochmal mit einem Mann zusammenkommen werde”, erklärte Lovato und fügte abschließend hinzu: “Ich möchte auf jeden Fall Kinder adoptieren.”

Ob sich Demi schon bald bei Agenturen bewerben oder sich an den Adoptionen von Madonna orientieren wird, welche in den vergangenen Jahren Kids aus Malawi bei sich aufgenommen hat, wird die Zukunft zeigen.