Bevor der 187-Rapper ins Gefängnis muss und seine 18 Monate lange Strafe absitzen wird, möchte er seine erste eigene Kollektion des Modelabels GAZO droppen.

Gzuz.jpg

Credit: Joerg Koch / GettyImages

Das Gefängnis ruft
Im September 2020 musste Gzuz einmal wieder vor Gericht antanzen und wurde nach seinem illegalen Waffen- und Drogenbesitz, Körperverletzung und dem Mitführen einer Waffe zu einer weiteren Gefängnisstrafe verurteilt. Dieses Mal muss der 187 Strassenbande-Rapper 18 Monate lang absitzen und ebenfalls eine 510.000 Euro hohe Geldstrafe zahlen, welche sich aus 300 Tagessätzen zu je 1.700 Euro errechnet hatte. Doch warum ist er aktuell auf freiem Fuß, obwohl Amtsrichter Johann Krieten ihn bereits für schuldig empfunden hatte?

Gzuz selbst kurz nach dem Urteil direkt seine Kaution in Höhe von 100.000 Euro hinterlegt, möchte schon bald mit seinem eigenen Verteidiger Posch Revision einlegen und darf solange das Leben in Freiheit genießen. Bonez MC hat ebenfalls keine Ahnung, wann sein Kollege eingebuchtet wird und wartet quasi auf weitere richterliche Schreiben.

Bonez-MC-uber-GZUZ-Knast.jpg

Credit: bonez187erz / Instagram

Erste Kollektion
Damit Gzuz die 510.000 Euro, welche er als Strafe abtreten musste, schnell wieder verdienen kann, hat sich der Skandal-Rapper etwas Neues überlegt: Er entwarf sein eigenes Modelabel namens GAZO, stand für diverse Promo-Shootings bereits vor der Kamera und präsentierte Mitte März 2021 die ersten Teile der Kollektion:

Passend zu der Bilderreihe hat der Hamburger ebenfalls einen neuen Instagram-Account angelegt und versucht GAZO aktuell zu promoten. Auf der dazu passenden Website läuft unterdes ein Countdown zum Drop der ersten Kollektion, welche man ab Montag, den 15. März 2021 käuflich erwerben kann:

GAZO-COUNTDOWN-WEBSITE-12.03.2021.png

Credit: gazo-shop.com

Wie teuer die einzelnen Stücke sind und welche Klamotten der Rapper entworfen hat, ist unterdes noch nicht näher erläutert worden. Seine Fans können sich auf jeden Fall schon auf einen schwarz-weißen Trainingsanzug und einen Hoodie gefasst machen, welche mit Sicherheit schnell vergriffen sein werden.

Doch wirklich begeistert schien nicht jeder zu sein, stattdessen wurde Gzuz vorgeworfen, dass er kurz vor Haftantritt noch einmal schön Werbung machen und Geld abkassieren möchte:

Instagram-Kommentarfeld-GZUZ-12.03.2021.png

Credit: gzuz187_official / Instagram

Eiskalt kalkuliert war der Move von Gzuz nicht, stattdessen hatte er den Drop bereits im “Tittenheft” seiner Deluxe-Box vom selbsternannten Album angekündigt.