Anfang März 2021 gab RTL bekannt, dass Klaws nicht mehr als Moderator in den Live-Shows fungieren würde. Nun erklärte sich der erste Gewinner der Castingshow.

Alexander-Klaws.jpg

Credit: Tristar Media / GettyImages

Forderte Hilfe für Künstler
“Es ist, als lebe man als Künstler dieser Tage in einer Art Paralleluniversum, in dem man von der Politik als Systemirrelevant zur Seite geschoben bzw. komplett ignoriert wird”, schrieb Alexander Klaws Ende Februar 2021 via Facebook nieder und erklärte, dass er sich in der Corona-Krise von der deutschen Politik alleingelassen fühlte und es ihm verboten sei seit einem Jahr zu arbeiten, ohne dass er eine gerechte finanzielle Hilfen bekommen würde. “Als Dank dafür werden wir, teilweise nicht mal, mit Arbeitslosengeld abgespeist, obwohl fast alle unterschriebene Verträge zu Hause herumliegen haben, die wir nicht erfüllen dürfen?!? […] Unsere Gesellschaft ist schon gespalten genug, verstärkt dies nicht noch mehr, indem ihr mit zweierlei Maß messt, und dem Einen alles erlaubt, dem Anderen hingegen gar nichts.”

Abschließend richtete sich der erste Gewinner von Deutschland sucht den Superstar direkt an die Regierung und schrieb: “Handelt endlich menschlich - bietet Alternativen an, wie man lernt MIT dem Virus zu leben, und vergeudet nicht noch mehr Zeit und unser Geld. […] Ich für meinen Teil bin weder Verschwörungstheoretiker noch Regierungskritiker, jedoch habe ich euch 1 Jahr lang vertraut, unterstützt und bin euch für unser aller Wohl gefolgt. Nachdem wir trotz aller Maßnahmen 1 Jahr später genauso weit sind, wie teilweise Länder, die weniger bis gar keine Maßnahmen hatten, reicht es!”

!!!!! An alle, die sich angesprochen fühlen. Ungefiltert aus tiefstem Herzen !!!!! Vor einigen Tagen hab ich...

Gepostet von Alexander Klaws am Samstag, 27. Februar 2021

Rauswurf bei DSDS
Während weit über 30.000 Fans den Post mit einem Like versehen hatten, könnte sich Alexander Klaws mit diesem Statement ein Eigentor geschossen haben: Nur wenige Tage später wurde offiziell verkündet, dass er als Moderator bei DSDS entlassen worden war. Nur eine Staffel lang durfte der schauspielernde Sänger durch die Liveshows führen und musste das Zepter am Ende wieder an seinen Vorgänger Oliver Geissen übergeben.

Gegenüber der BILD konnte Klaws den Rausschmiss am Ende wie folgt erklären: “Es war eine gemeinsame Entscheidung mit RTL. Ich wollte mich wieder mehr auf meine Familie und die Musik konzentrieren. […] Ich war einer der ersten Moderatoren, die eine Show unter völlig neuen Maßnahmen moderiert haben. Wir haben erst einen Tag vor der ersten Show Bescheid bekommen, dass wir kein Publikum ins Studio lassen dürfen. Ich hatte leider nicht ansatzweise die Chance, der Moderator zu sein, der ich sein wollte. […] Auch wenn es nur zwei Termine gewesen wären, aber ich bin ein absoluter Familienmensch und möchte mich auch um meine beiden Söhne kümmern. Es war keine Entscheidung gegen DSDS, sondern für meine Familie.”

Oliver-Geissen-Alexander-Klaws-in-2003.jpg

Credit: Peter Bischoff / GettyImages

Dennoch herrscht kein böses Blut zwischen Alexander und Olli, wie er abschließend gestand und dem Moderator nur das Beste wünschte: “Ich freue mich wahnsinnig für Olli und finde es super, dass er es wieder macht. Als erfahrener Talkmaster ist er der Beste für den Job, um die Finalkandidaten noch besser vorzustellen. Er ist ein alter Showhase. Diese Erfahrungen habe ich als Moderator leider noch überhaupt nicht sammeln können.”