Nach ersten großen Erfolgen mit den Boybands Natural und US5 wollen es die beiden Musiker erneut wissen, gründeten eine neue Gruppe und möchten schon bald Millionen von Fans auf dem gesamten Globus um den Verstand bringen.

Marc-Terenzi-and-Jay-Khan.jpg

Credit: Gisela Schober / GettyImages

Neues gemeinsames Projekt
Marc Terenzi und Jay Khan sind zwei Sänger, welche schon in den vergangenen Jahrzehnten musikalische Erfolge einfahren konnten. Letzterer britischer Pop- und Schlagersänger und Songwriter wurde in 2005 zum Band-Leader von US5 ernannt, droppte die unglaublich erfolgreichen Singles “Maria”, “Just Because of You" und “Come Back To Me Baby" und konnte mit allen vier gemeinsamen Alben über zwölf Millionen Kopien verkaufen. In 2009 gingen Jay, Richie, Izzy, Chris und Mikel schließlich getrennte Wege und jeder versuchte sein Glück im Alleingang.

Doch Jay möchte den Traum der Boyband noch nicht aufgeben, freundete sich mit Marc Terenzi an und bestätigte nun das erste gemeinsame Projekt: “Jetzt ist es raus!!! Jetzt können wir die Wahrheit sagen!!! Alle haben spekuliert und versucht zu erraten, was los ist. Einige Leute dachten, sie hätten eine Idee ... SCHAUT EUCH DAS VIDEO BIS ZUM ENDE AN, damit etwas Überraschendes und Aufregendes enthüllt wird”, erklärte Jay in einem Clip auf Instagram und fügte schließlich hinzu, dass er mit Terenzi eine Boyband gründen wird. “Wir freuen uns sehr über dieses neue Kapitel in unserem Leben ... und für euch alle … Ihr werdet bei jedem Schritt des Weges dabei sein.”

Passend dazu sangen sie Hits von Caught in the Act, den Backstreet Boys, Take That und Justin Timberlake mit und verstanden sich einfach blendend:

Genug Erfahrungen
Während Jay Kahn vier Jahre lang das Oberhaupt von US5 war, hat auch Terenzi einige Boyband-Erfahrungen. Der 42-jährige Ex-Ehemann von Sarah Connor war zwischen 1999 und 2004 Mitglied der Boygroup Natural, veröffentlichte mit seinen Jungs zwei Studioalben und machte sich nach der Auflösung einen Namen als Solokünstler. Das Musikvideo der Nummer-eins-Single “Just One Last Dance", welche im Übrigen mit Sarah Connor entstanden war, kannst Du Dir unterdes hier einmal ansehen: