Kurz vor dem Start der neuen Staffel von “Let’s Dance” gestand die 41-Jährige, dass sie Panik hat, sich selbst zu enttäuschen.

Senna-Gammour.jpg

Credit: Marc Pfitzenreuter / GettyImages

Kein Verständnis für Dubai-Urlaub
Nachdem die Presseabteilung der RTL-Show “Let’s Dance” alle Kandidaten für die kommende Staffel bestätigt hatte, hagelte es eine negative Kritik nach der anderen. Schriftstellerin, Influencerin und Sängerin Senna Gammour war kurz vor dem Start und inmitten der Corona-Pandemie mit ihren Freundinnen nach Dubai gejettet und hatte die Sonne genossen, bevor Fans der Tanzsendung ihren Rauswurf forderten …

Kommentarfeld-Lets-Dance-Senna-03.02.2021.png

Credit: letsdance / Instagram

Kurz danach schaltete sich ebenfalls Comedian Oliver Pocher ein und führte die ehemalige Monrose-Sängerin vor, welche sich letzten Endes nichts mehr gefallen ließ und gegen ihren Kollegen stichelte. “Es fühlt sich nicht richtig an, in ein reiches Land zu fliegen und zu zeigen, okay, es geht mir gut, wenn andere ihre Existenz verlieren. Das war so eine Respektsache. Ich halte mich an Regeln, aber hätte es Oliver Pocher nicht gespreadet, dann hätte es niemals so eine Welle genommen. Never ever”, erklärte Senna, während Pocher in seiner “Bildschirmkontrolle”-Episode auf Instagram direkt eine Antwort am Start hatte: “Du hast eine Million Leute, die dir folgen und du hast eine gewisse Vorbildfunktion. Noch mal: Wenn du meinst, nach Dubai zu fliegen, dann ist das dein gutes Recht. Dass Dubai jetzt aber nachweislich in der Welt Hotspot Nummer eins geworden ist, das ist leider auch Fakt an dieser Stelle.”

Von der Teilnehmerliste von “Let’s Dance” wurde sie nicht gestrichen.

Angst vor dem Versagen
Am 26. Februar 2021 geht es mit der Kennenlernshow von der 14. Staffel los, bevor am 05. März die erste Tanzshow ausgestrahlt und alle 14 Teilnehmer erstmals die Hüften schwingen werden. Doch bevor es so weit ist, gab Senna bereits erste Interviews und erklärte gegenüber “Promiflash” unter anderem, dass sie höchstwahrscheinlich mit Jurymitglied Joachim Llambi einen Streit anfangen wird.
“Ich glaube, ich würde mich mit dem Schreihals in der Jury anlegen! […] Er ist auch manchmal frech. Manchmal ist er respektlos. Und das geht nicht. Die Leute bemühen sich da ja. […] Dann denk ich mir: ‘Tanz du doch mal! Zieh die High Heels an, stell dich dahin und tanz mal. Ich will mal sehen, wie du dich bewegst’”, so die Musikerin.

Bevor Senna am Ende erstmals das Tanzbein schwingen wird, gestand sie ebenfalls, dass sie große Angst davor hat, zu versagen. Im exklusiven RTL-Interview gestand die 41-Jährige: “Ich bin eine sehr starke Frau, aber ich habe auch Gefühle und ich stehe zu meinen Gefühlen. […] Ich bin sowieso ein Mensch, der Prüfungsängste hat. Ich habe weder … Ich habe meinen Führerschein nicht. Nicht, weil ich kein Bock auf ein Auto habe … Ich habe keinen Führerschein, weil ich Prüfungsangst habe. Ich habe Angst zu versagen. Aber noch schlimmer als die Angst ist die Angst vor der Angst und der stelle ich mich. Die meiste Angst ist die, dass du nicht genug gemacht hast und dass du versagen wirst. Und die größere Enttäuschung ist nicht, dass der Zuschauer von dir enttäuscht ist oder die Jury. Es ist die, dass du von dir selbst enttäuscht bist. Das ist die schlimmste Enttäuschung.”

Wie sie sich am Ende wohl schlagen wird? Wir sind gespannt!