Nachdem alle drei Staffeln von “The Masked Singer” unglaublich gut vom Publikum angenommen worden waren, kündigte ProSieben bereits den vierten Streich an und präsentiert die ersten drei Kostüme.

The-Masked-Singer-Preis.JPG

Credit: ProSieben/Willi Weber

Was ein Erfolg!
Wer hätte gedacht, dass eine Show, in welchen Prominente in Ganzkörperkostümen auf der Bühne stehen und ihr Bestes als Sängerinnen und Sänger geben, einmal so gefragt ist?!

Nachdem in 2015 bereits in Südkorea die Show “King of Mask Singer” ein voller Erfolg war, gab es im Januar 2019 erste Ableger in Asien und den Vereinigten Staaten von Amerika, bevor wenige Monate später auch in Deutschland jener Streich erstmals Premiere feierte. Und siehe da? Die Musikshow war so beliebt, dass der Sender ProSieben nicht nur ein Quotenhoch erlebte, sondern bislang auch drei Staffeln produziert hatte. Teilnehmer wie Boxerin Susianna Kentikian, Comedian Bülent Ceylan, Reality-TV Star und Sänger Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis versuchten ihr Glück und mussten sich am Ende gegen die Sieger Max Mutzke, Tom Beck und Sarah Lombardi geschlagen geben. In Kostümen von einem Astronauten, einem Faultier und einem Skelett konnten jene Künstler alle vom Hocker hauen und mit einer “The Masked Singer”-Trophäe nach Hause fahren.

Neue Staffel
Gut zehn Wochen nach dem Finale der dritten Staffel, bestätigte ProSieben bestätigte bereits die vierte Runde von “The Masked Singer”, welche schon am 16. Februar 2021 beginnen soll. Dieses Mal werden unter anderem Ruth Moschner und Rea Garvey das Rateteam bilden und mit Gastmitgliedern über das Weiterkommen eines jeden verkleideten Promis entscheiden.

Und auch hinter den Kulissen geht es schon seit einer Weile rund: Unzählige fleißige Helfer/innen sind seit Wochen mit dem Nähen, Kleben, Basteln und Bauen beschäftigt und sollen die Kostüme für alle Kandidaten bereits fertiggestellt haben. Und die ersten drei Masken wurden bereits präsentiert:

The-Masked-Singer-Staffel-4.jpg

Credit: ProSieben/Willi Weber

Zeitaufwand
Sieben weitere Kostüme wurden derweil bereits mit Symbolen angekündigt. Demnach wird es ein Tier geben, welches etwas mit unter anderem einem Regenschirm, einem American Football und einer Feder zu tun und unzählige Arbeitsstunden gekostet hat. Das Kostüm des Einhorns zum Beispiel wiegt schlappe 16 Kilogramm und hatte einen Arbeitsaufwand von 300 Stunden. “Was man immer unterschätzt: Haare sind wahnsinnig schwer. Wir wollten für das Einhorn eine lange Regenbogen-Walle-Mähne. Dafür mussten wir füllen, damit es toll und voluminös aussieht, aber nicht zu schwer wird. Die Haare wiegen immer noch etwa ein Kilogramm und sind das Schwerste am ganzen Kopf der Maske”, erklärte Maskenbauerin Marianne Meinl zum Streich.

The-Masked-Singer-4-Einhorn.jpg

Credit: ProSieben/Willi Weber

Das Kostüm vom Dinosaurier unterdes wiegt “nur” neun Kilogramm. In jenem Stück stecken 400 Stunden Zeitaufwand, wie Meinl betonte und hinzufügte: “Für den Körper haben wir mit verschiedenen Schaumstoffen experimentiert und es war eine endlose Tüftelei, bis die Form und die Statik gepasst haben, damit der Schwanz nicht das ganze Kostüm nach hinten zieht und der Star in dem Kostüm noch gehen kann.”

The-Masked-Singer-4-Dinosaurier.jpg

Credit: ProSieben/Willi Weber

Wer sich am Ende unter dem pinken Einhorn, dem coolen Monstronauten und dem Dinosaurier verstecken wird? Wir werden es in wenigen Tagen bis Wochen erfahren!