Bevor sich P!nk in Carey Hart verliebt hatte, traf sie sich mit dem NSYNC-Mitglied Joey Fatone und versuchte ihn besser kennenzulernen. Gefunkt hatte es am Ende dennoch nicht.

Pink

Credit: Marco Prosch / GettyImages

Kein Happy End
Mit dem Drop ihrer vierten offiziellen Single wurde P!nk über Nacht zum Star. Der Song “Lady Marmalade", welcher in Zusammenarbeit mit Christina Aguilera, Lil' Kim und Mýa entstanden war, wurde allein in Australien mit Doppel-Platin ausgestattet und schaffte es an die Spitze von 19 Rankings weltweit. Für Alecia Beth Moore, wie die Musikerin mit bürgerlichem Namen heißt, veränderte sich schlagartig das Leben. Statt in der Kleinstadt Doylestown in Pennsylvania zu wohnen, zog sie nach Los Angeles, mutierte zu einem der gefeierten Superstars unserer Zeit und konnte über 90 Millionen Alben verkaufen.

Natürlich fanden im Anschluss auch diverse andere Künstler Gefallen an P!nk und machten ihr den Hof. NSYNC-Mitglied Joey Fatone zum Beispiel hatte es auf die abgesehen und konnte die Musikerin mehrfach zum Abendessen ausführen. Wirklich gefunkt hatte es zwischen den beiden Sängern dennoch nicht. “Ich habe sie [P!nk] tatsächlich ein paar Mal nach einem Date gefragt und wir sind ausgegangen. Es war cool. Ich nehme jedoch an, dass ich nicht ihr Typ war. Das war es dann also und wir waren danach nur noch befreundet. […] Für mich ist es okay, mit P!nk in der Friendzone zu sein - da ist nichts Falsches dran. Ich kann mit Zurückweisung umgehen”, erklärte Fatone.

Verliebt, verlobt, verheiratet
Joey gab dennoch nicht auf und stellte am Ende Kelly Baldwin die alles entscheidende Frage. Am 09. September 2004 nahm er seine Highschool-Liebe zur Frau und zeugte mit ihr die beiden Töchter Kloey und Briahna, während P!nk am 07. Januar 2006 Carey Hart heiratete. Gemeinsam mit dem US-amerikanischen Motocrossfahrer erzieht die Musikerin die beiden gemeinsamen Kinder Willow und Jameson.