Im Rennen um die neue Nummer 1 treten gleich fünf Neueinsteiger an. Doch wer wird sich den Award schnappen können?

Kollegah-X-Asche.jpg

Credit: Offizielles Albumcover

Neuvorstellungen KW 4
Am Freitag, den 22. Januar 2021 veröffentlichten unzählige Künstler und Bands neue Singles und ganze Studioalben. Sieben Tage später wollen all jene einen Nummer-eins-Award in den Händen halten und versuchen ihre Fans zum Streamen auf Spotify, Apple Music und Co., sowie dem Anklicken von Videos und dem Kaufen von Downloads und eigentlichen CDs zu animieren. Doch wer wird es in der vierten Kalenderwoche des Jahres 2021 schaffen und den Thron des deutschen Rankings in der Kategorie Alben für die entscheiden? Genau dieser Frage gehen wir jetzt auf den Grund und stellen Dir die erfolgreichsten Neueinsteiger einmal genauer vor.

#1 - Asche & Kollegah
In den offiziellen Midweek-Charts befinden sich zum redaktionellen Zeitpunkt zwei knallharte Rapper an der Spitze. Kollegah kollaborierte für “Natural Born Killas” mit dem letzten auf seinem eigenen Label verbliebenen Rapper Asche und droppte 14 Tracks, welche von dem Duo in Eigenregie geschrieben worden waren. Passend dazu letzterer Sprechgesangskünstler ebenfalls hinter den Turntables und war für einen Großteil der Produktion verantwortlich, während Fadee, Johnny Illstrument und Joznez achtmal ebenfalls Hand angelegt hatten. Gastbeiträge anderer Rapper sind auf dem Album nicht enthalten.

#2 - Wardruna
Die norwegische Gruppe Wardruna konnte sich mit ihrem fünften Album “Kvitravn” auf dem zweiten Platz einfinden, wird über Columbia Records vertreten und versucht die “nordische Spiritualität und Weisheit” auf musikalische Art und Weise zu verbreiten. Erstmals seit ihrem LP-Drop in 2016 sieht es so aus, als würden sich die Jungs und Mädels erneut in den deutschen Charts wiederfinden können. Ob sie sich auf der Position halten werden?

#3 - Asphyx
Asphyx, eine Death-Metal-Band aus dem holländischen Oldenzaal, droppte nach einer fünfjährigen Pause ihr elftes Studioalbum und konnte sich in den deutschen Midweek-Charts mit “Necroceros” auf Rang drei wiederfinden. Sollten die Gruppe, welche in 1987 von Schlagzeuger Bob Bagchus und Gitarrist Tony Brookhuis gegründet worden war, ihren Platz behalten können, hätten sie etwas zu feiern: Noch nie zuvor schaffte es Asphyx in die Top 20 in Deutschland.

#4 - Bring Me The Horizon
Nachdem die Jungs von Bring Me The Horizon bereits im Januar 2019 mit ihrem sechsten Studioalbum “Amo” Platz drei in den deutschen Charts einnehmen konnten und im Sommer bei Rock am Ring die MainStage zum Beben brachte, releasten sie eine neue EP. “Post Human: Survival Horror” wurde bereits am 30. Oktober 2020 präsentiert und erreichte mittlerweile ihre Fans in der Bundesrepublik. Dank Millionen von Streams konnten sich die Mitglieder der britischen Metalcore-Band in der vierten Kalenderwoche Position Nummer vier wiederfinden und ihre Position 52 aus dem vergangenen Jahr wettmachen.

#5 - Böhse Onkelz
Die aus Frankfurt am Main stammende deutsche Rockband der Böhsen Onklez feierte Anfang 2021 einen Re-Release ihres am 23. Oktober 1996 veröffentlichten elften Studioalbums “E.I.N.S.” und wird es erneut in die Charts schaffen. Während das Werk zum damaligen Zeitpunkt auf Platz 52 einstieg und eine Woche später Position Nummer 4 für sich entscheiden konnte, werden sich die Künstler rund um Sänger Kevin Russell in diesem Jahr hinter den Rappern Asche & Kollegah sowie Gruppen wie Wardruna, Asphyx und Bring Me The Horizon einfinden müssen. Oder können die Onkelz ihre Fans dazu bringen, “E.I.N.S.” innerhalb von einem Tag an die Spitze der deutschen Liste zu katapultieren?

Wir sind gespannt!