Der New Yorker Newcomer hat in 2020 bereits die Szene rasiert und möchte in diesem Jahr den gesamten Globus im Sturm erobern.

CJ-2020.jpg

Credit: Warner Music

Wer ist CJ?!
Nachdem die App TikTok in 2019 und 2020 immer beliebter geworden war und Millionen von User fast schon stündlich neue Comedy-, Tanz- und Kochvideos hochladen, mutierte ein Track nach dem anderen zum internationalen Überflieger. Und ein junger Mann konnte besonders davon profitieren:

Christopher Daniel Soriano Jr., besser bekannt unter seinem Alter Ego CJ, erblickte in 1997 in Staten Island, New York das Licht der Welt und schrieb bereits als 16-Jähriger erste Bars nieder. Auf SoundCloud und YouTube versuche er letzten Endes sein Glück und schaffte das Unerwartete: Seine in Eigenarbeit erstellte Single “Whoopty” dominierte im vergangenen Sommer die Rankings im Internet und sorgte dafür, dass der Newcomer bei Warner Records unter Vertrag gekommen war. Via TikTok wurde der Song ebenfalls für Millionen von Videos verwendet und schaffte es Anfang 2021 in Großbritannien auf Platz drei der Charts. Einen der erfolgreichsten Clips, welcher über 2,7 Millionen Likes generiert hatte, kannst Du Dir hier selbst reinziehen:

@bearded_jay

Peep the slow mo woo though!!! ##HorrorTok ##fyp ##foryoupage

Whoopty - CJ

Nächster Hit
Wer jetzt jedoch glaubt, dass CJ nur ein One-Hit-Wonder ist, der irrt sich gewaltig. Der US-Amerikaner erarbeitet aktuell seine Debüt-EP und erklärte im Interview mit “XXL Mag”, dass wir ihn nicht so schnell wieder loswerden können.

“Ich versuche es kurz und einfach zu machen: Ich möchte eingängige Musik machen und Fans haben, die mitsingen werden. Ich werde nicht zu kompliziert und zu ernst sein, ich möchte, dass Kinder und auch ältere Leute meine Texte rezitieren. […] Ich möchte einer der ganz Großen sein. Ich möchte ein Vermächtnis hinterlassen und ich möchte sicherstellen, dass meine nächste Generation gut aufgestellt ist und alle um mich herum glücklich sind”, sagte CJ voller Stolz und kann mittlerweile Rap-Superstars wie Busta Rhymes und French Montana zu seinen Supportern zählen. Letzterer Musiker wurde sogar als Produzent der Debüt-EP mit ins Boot geholt und ihm bereits einen Besuch abgestattet:

Passend dazu soll Montana an der zweiten Single beteiligt gewesen sein: Nach dem Drop von dem Track “Whoopty”, welcher via Spotify über 204 Millionen Streams generieren konnte, droppte der New Yorker seinen Streich “BOP”. Passend dazu nahm er ein Musikvideo mit seinen Kumpels auf und konnte innerhalb von nur 24 Stunden über 2,25 Millionen Klicks auf YouTube generieren.

Die Visualisierung kannst Du Dir unterdes hier anschauen: