Tomorrowland und die Themenparkgruppe Plopsa haben sich zusammengeschlossen, um im belgischen Vergnügungspark Plopsaland De Panne Europas erste Extrem-Spinning-Achterbahn errichten zu können.

THE-RIDE-TO-HAPPINESS_KEY-VISUAL_SCRAP-1.jpg

Credit: Tomorrowland X Plopsaland De Panne

Mehr als nur ein Festival
Seit 2005 strömen jeden Sommer unzählige EDM-Fans ins belgische Boom und wollen ein Wochenende voller Magie und genialen Beats verbringen. Beim Tomorrowlang geht es schließlich darum, dass man den ganzen Kummer und alle Sorgen daheim lässt und sich voll und ganz der magischen Zauberlandschaft des Festivals hingibt.

Das Event hat sich im Laufe der Jahre zu einem absoluten Highlight entwickelt, sodass Party-People aus der ganzen Welt einfliegen, Tickets innerhalb von wenigen Minuten komplett vergriffen sind und man noch Monate später von den Momenten vor Ort schwärmt. Und genau dieses Gefühl der Freude möchten die Verantwortlichen von Tomorrowland nun auf eine ganz neue Ebene bringen und bestätigten die Kooperation mit der Themenparkgruppe Plopsa. In Zusammenarbeit wollen sie Europas spektakulärste Achterbahn - “The Ride to Happiness by Tomorrowland” - errichten lassen und Millionen von Menschen in den Themen- und Vergnügungspark Plopsaland De Panne in De Panne, Belgien locken.

“Die Achterbahn ist schon von der Autobahn aus weithin sichtbar und verändert die gesamte Skyline des Parks, was eine ganz neue Dimension darstellt. Die Tatsache, dass wir dies zusammen mit Tomorrowland machen können, ist wie ein wahr gewordener Traum. Durch diese Zusammenarbeit werden wir als Plopsa Gruppe, genauso wie Tomorrowland, in der Lage sein, ein noch größeres Publikum zu unterhalten, was uns noch stärker machen wird", sagt Steve Van den Kerkhof, CEO der Plopsa-Gruppe, in einer offiziellen Pressemitteilung. Das Fahrgeschäft selbst soll Europas erste Extrem-Spinning-Achterbahn sein, in welcher Besucher “zweimal auf eine Geschwindigkeit von nicht weniger als 90 km/h katapultiert, um anschließend in 5 Überschlägen durch die Luft gewirbelt zu werden”.

“Ziel ist es, die einzigartige Atmosphäre, die jeden Sommer in der Festivalstadt Boom herrscht, in diese spektakuläre Achterbahn zu übertragen. Für die neue Attraktion, die ab diesem Sommer ein Magnet für Besucher aus dem In- und Ausland sein wird, schafft der Park einen komplett neuen Themenbereich”, kann man abschließend in dem Statement nachlesen.

“Ride to Happiness by Tomorrowland” soll in 2021 eingeweiht werden und rund 17,5 Millionen Euro kosten.