Im neuesten Musikvideo zur Single “Not the End of the World” schlüpfte “New Girl”-Star Zooey Deschanel in die Hauptrolle und wurde nicht nur mit Katy Perry verwechselt, sondern auch noch von Aliens entführt.

Zooey-Deschanel-and-Katy-Perry-.jpg

Credit: Jesse Grant / GettyImages

Verwechslung seit Jahren
18.900.000 Ergebnisse schmeißt einem Google innerhalb von weniger als einer halben Sekunde raus, sollte man die Namen “Katy Perry und Zooey Deschanel” eingeben. Beide Frauen stehen schon seit Jahren im Rampenlicht. Während letztere aus Los Angeles stammende Schauspielerin durch die Hauptrolle in der Serie “New Girl” weltweit gefeiert worden war und in 146 Folgen die junge Lehrerin Jessica Day verkörperte, brachte uns Perry Nummer-eins-Hits wie “Roar” und “California Gurls” nach dem anderen.

Doch nicht nur die Talente von beiden Damen stehen hier im Vordergrund: Ihr Aussehen ist ebenfalls einer der Gründe, warum sie nicht nur viele Google-Treffer erzielen, sondern immer mal wieder mit dem jeweils anderen verwechselt werden. “Es ist ein bisschen nervig. Die einzige Ähnlichkeit, die wir haben, ist, dass wir uns ein bisschen ähnlich sehen. Ich habe sie schon einmal getroffen. Es scheint, als sei sie eine nette Person. Ich bin froh, dass sie berühmt genug ist, dass sie nicht mit mir verwechselt wird”, erklärte Zooey Deschanel bereits in 2009 gegenüber MTV.

Von Aliens entführt
Katy Perry machte sich jetzt ihre Ähnlichkeit zunutze und konnte Zooey Deschanel für ihr neuestes Musikvideo zur Single “Not the End of the World”, welche im August 2020 auf dem Album “Smile” veröffentlicht worden war, für sich gewinnen. Die Schauspielerin verkörperte sich selbst im Clip und wurde schließlich von Aliens entführt, welche Fan des “California Gurls”-Videos waren und sie mit der Sängerin verwechselten.

Bei der Ankunft im Raumschiff wurde Deschanel von den blauen Wesen mit den Worten “Sei gegrüßt, Katy Perry” empfangen und sollte ihnen helfen, die Welt vor der Zerstörung zu bewahren.

Was dann passiert? Klick’ Dich rein und schau’ es Dir selbst einmal an: