Mit der gemeinsamen Single “Centre Court” erklärten Bausa, RIN und Ufo361, dass sie schon lange eine siebenstellige Summe auf dem Konto haben und eigentlich in Rente gehen könnten.

Money.jpg

Credit: Unsplash.com

Twitch-Ausraster von Bausa
Deutch-Rapper und Label-Boss Bausa schrieb in den vergangenen Wochen eher negative statt positive Schlagzeilen und hatte nach einem hohen Alkoholkonsum im Live-Stream von Knossi einige Lines losgelassen, welche nicht toleriert werden konnten. “Wenn du keinen Alkohol abkannst oder wenn du dich, wenn du getrunken hast, daneben benimmst, dann trink halt nicht. [...] Wenn du auf Veranstaltungen gehst, wo zwei bis dreihunderttausend Leute zuschauen, dann zählt für mich nicht die Ausrede: Sorry ich habe getrunken. Diggi, bist ein erwachsener Mann”, erklärte unter anderem YouTuber MontanaBlack nach dem Ausraster von Bausa, welcher den beim Horrorcamp engagierten Koch als “gay” und Sascha aka UnsympathischTV als eine “Schwuchtel” bezeichnet hatte.

Auch Fans des Horrorcamps hatten sich gegen den Rapper gestellt und ihm via Twitter die Meinung gesagt:

Der “Was du Liebe nennst”-Interpret hatte sich anschließend für sein Verhalten gerechtfertigt und in seiner Instagram-Story erklärt, wie leid es ihm tun würde.

“Ich hatte schon die Möglichkeit mit bei Sascha [UnsympathischTV] zu entschuldigen telefonisch. Auch bei Knossi. Ich möchte mich aber jetzt noch einmal bei allen anderen Teilnehmern und vor allem bei allen Zuschauern entschuldigen. Genauso allen Leuten, die ich mit meinen Aussagen verletzt habe. Außerdem möchte ich dieses Statement nutzen, um über Anschuldigungen mir gegenüber zu sprechen, die mir schon sehr lange zu schaffen machen: Ich bin absolut kein homophober Mensch. Ich schätze und respektiere jeden Menschen gleichermaßen”, so Bausa, welcher hinzufügte, dass ihm bewusst sei, dass es in seinem “Sprachgebrauch Wörter gibt, die gestrichen werden” müssen …

Neue Single
Ganz so leid scheint es Bausa dennoch nicht getan zu haben, wie man den Lyrics seines neuesten Songs “Centre Court” entnehmen kann. Stattdessen erklärte er zum Livestream von Knossi:

“Ins Hotel mit Knossi, mach' ein Livestream über Twitch
Life ist eine Bitch, okay, doch sie ist meine Bitch (Bitch)”

Millionen dank Musik
“Centre Court” nennt sich die neueste Single von Bausa, welche in Zusammenarbeit mit RIN und Ufo361 entstanden war. Als Produzenten hatten sie Berky, Sonus030 und The Cratez mit am Start, welche allen drei Rappern die künstlerischen Freiheiten ließen, sie die brauchten. Demnach ließ Bausa nicht nur einige Lines über den Twitch-Livestream ab, sondern erklärte ebenfalls, dass er “von seinen eigenen Songs genervt” sei und sich dennoch nicht über seinen Verdienst beschweren könnte.

Auch RIN scheint dank seiner Musik niemals wieder richtig arbeiten zu müssen und fügte hinzu, dass er sich ebenfalls über Millionen auf seinem Konto freuen könnte und rappte:

“Die Lehrer fragten, warum denn mein Papa nicht so Deutsch spricht
Doch sieben Null'n auf dem Konto sprechen deutlich”

Auch Kollaborationspartner Ufo361 scheint Geld zum Thema seiner Strophe gemacht zu haben, hat “Geld in den Hermès-Taschen, gepanzerte S-Klassen” und soll eine halbe Million Euro “nur durch ein’n Merch-Drop” generiert haben …

Ob alle drei Rapper tatsächlich so viel Kohle auf dem Konto haben oder einfach nur mit einigen Lines angeben wollen, ist unterdes noch nicht geklärt worden. Ohnehin droppen sie gerne Lines über schnelle und teure Wagen, Luxusgüter und viele bunte Scheine.