Am 30. November wird es still - bei bigFM, aber auch im TV. 
Stille

Credit: Unsplash.com

 

 Schweigeminute 
"Liebe TV- und Rundfunk Sendeanstalten, liebes Publikum, wir wenden uns heute stellvertretend für unzählige KünstlerInnen und Kulturschaffende und im Namen der gesamten Veranstaltungsbranche mit der großen Bitte an Sie, uns zu unterstützen, indem sie uns eine symbolische 'Schweigeminute' Ihrer Sendezeit schenken", so die Bitte der #AlarmstufeRot, der wir kommenden Montag am 30. November nachkommen werden. Kunst & Kultur sind "Ausdruck des menschlichen Daseins". Ohne sie und ohne den Austausch mit ihr und unseren Mitmenschen, auch außerhalb unserer eigenen vier Wände z.B. in der kleinen geliebten Bar, wo im Hintergrund schummrig Musik läuft, in den Theatern, den Konzertsälen, den Clubs, Opern, Festivals usw., verkümmern wir.

 Aufmerksamkeit für Kunst und Kultur 
"Denn, wohin mit all den ungelebten Emotionen?! Wir möchten hier das Kind beim Namen nennen: durch diese beispiellose Perspektivlosigkeit entstehen noch schneller Depressionen - die ersten vermehrten Suizide, auch in unserer Branche, gab es bereits. Und nicht jeder hat die Resilienz und Stärke, dies alles unbeschadet durchzustehen. Gerade in Zeiten wie diesen ist unsere Gesellschaft auf Zusammenhalt, das Händereichen und das große Miteinander immens angewiesen. Die Starken stützen die Schwächeren. Und auch wir können und müssen unseren Beitrag hierzu leisten.Dafür braucht es natürlich ein gewisses Grundvertrauen in unsere Kompetenzen, in die Kraft unseres Wirkens, so wie sie auch anderen Branchen zugestanden und entgegengebracht wird." 
 

 +++ Wir unterstützen die Initiative #AlarmstufeRot, indem wir gemeinsam am Montag den 30.11.2020 bis zu einer Minute SENDEPAUSE (bei bigFM um 8:15 Uhr) einlegen +++