Die Halftime Show des Super Bowls zu spielen, kommt einem Ritterschlag gleich. Am 7. Februar 2021 wird diese Ehre The Weeknd zuteil. 

The Weeknd Halftime Show Super Bowl 2021

Credit: Pepsi / NFL

 Musiker bestätigt Performance 
Obwohl aktuell die Corona-Pandemie weltweit Einzug hält und zumindest in Europa ein zweiter Lockdown praktiziert wird, laufen in den USA die Vorbereitungen für das Sportereignis des kommenden Jahres auf Hochtouren. Der 55. Super Bowl wird am 7. Februar 2021 im Raymond James Stadium in Tampa Bay, Florida ausgetragen und wird theoretisch 65.890 Gäste förmlich anziehen. Doch wird das Event mit Zuschauern stattfinden oder werden die beiden rivalisierenden NFL-Teams vor leerem Haus spielen?

Genau diese Frage stellen sich gerade Millionen von Fans, welche sich wahrscheinlich ebenfalls über den Künstler der Halbzeitshow unterhalten - schließlich wurde am späten Donnerstagabend, den 12. November 2020 das Geheimnis des Performers enthüllt: Niemand Geringeres als der kanadische Superstar The Weeknd wird beim Super Bowl auf der Bühne stehen, eine zwölfminütige Show auf die Beine stellen und damit über 100 Millionen Zuschauer am Fernsehen aus der Fassung bringen - wie bei der diesjährigen MTV VMA-Performance auf dem Edge vom Hudson Yards in New York City:

In einer offiziellen Pressemitteilung sprach er bereits über die Ehre, welche ihm zuteilwerden wird und gestand: “Wir alle wachsen mit den größten Acts der Welt auf, die beim Super Bowl spielen, und man kann nur davon träumen, in dieser Position zu sein. Ich bin demütig, geehrt und begeistert, kommendes Jahr das Zentrum dieser berüchtigten Bühne zu sein.”

The Weeknd selbst wird demnach am 7. Februar 2021 in die Fußstapfen von unter anderem seinen Vorgängerinnen Jennifer Lopez und Shakira, Beyoncé, Lady Gaga und Katy Perry treten.

 Show der Superlative 
Welche seiner Nummer-eins-Tracks der Kanadier wohl in Florida zum Besten geben wird? Eine große Auswahl hätte Abel Makkonen Tesfaye definitiv, schließlich konnte er mit seinen vier bereits veröffentlichten Studioalben die Charts im Sturm erobern. Hit-Singles wie “Can’t Feel My Face”, “Starboy” featuring Daft Punk, “Call Out My Name” und sein weltweit gefeierterer Track “Blinding Lights”. Letzteres Stück wurde vor elf Monaten gedroppt, konnte auf Spotify allein über 1,6 Milliarden Streams generieren und auch das dazu passende Musikvideo war ein voller Erfolg. Die Visualisierung wurde mit 4,4 Millionen Likes ausgestattet und über 281 Millionen Mal via YouTube betrachtet. Den Streich kannst Du Dir hier noch einmal genauer anschauen: