Vor zehn Jahren wurden die Meldungen veröffentlicht, dass Drake während einer Privatvorstellung im hauseigenen Kino angepinkelt worden war. Mittlerweile wurde die Situation näher erläutert und ist nicht länger nur ein Gerücht.

Drake.jpg

Credit: George Pimentel / GettyImages

Meek Mill kann es nicht vergessen
Während ein Streit zwischen Drake und Meek Mill in 2015 neu entfachte, meldete sich letzterer Rapper mit seinem Diss-Track “Wanna Know” zu Wort und erklärte in diesem, dass sein Rivale schon einmal von einem Mann angepinkelt worden war. Im Groben und Ganzen gab Mill folgende Worte im Outro des Liedes von sich:

"You let Tip homie piss on you in a movie theater n*gga, we ain’t forget
Real niggas back in style this shit is lit
This that Ja Rule shit and 50 Cent”

Zu diesem Gerücht, welche bereits 2010 in die Welt gesetzt worden war, hatte sich Drake niemals öffentlich zu Wort gemeldet. Stattdessen wurden jene Lines einfach vergessen, seine Fans fragten nicht länger nach und hatten mit dem Fall abgeschlossen. Dachte man!

Mitte Oktober 2020 releaste T.I. einen brandneuen Song seines Albums “The L.I.B.R.A. (The Legend is Back Running Atlanta)" und entzündete erneut fast erstickte Flamme. Doch dieses Mal sprach er nicht von einem Gerücht, sondern erklärte, dass man tatsächlich auf seinen kanadischen Kollegen uriniert hatte. Im Song “We Did It Big” rappte T.I.:

“Caught a body, spent millions appealin' your case
While I'm fightin' my own, somehow got you home
So drunk in L.A., end up pissin' on Drake, s**t
F**k it, that's still my brother since back in the trap house”

Was war passiert?!
Zum damaligen Zeitpunkt soll T.I. diverse Freunde zu sich nach Hause eingeladen und mit diesen den Streifen “Lakers” gesehen haben. Sein Kumpel Terrance Beasley, besser bekannt unter dem Alter Ego Cap, war unglaublich betrunken an jenem Abend in 2010 und soll seine Blase nicht unter Kontrolle bekommen haben. Nachdem er sich demnach selbst angepinkelt hatte, urinierte er auf seinen Sitznachbarn Drake. Dieser soll direkt aufgesprungen und aus dem Kino geflüchtet sein. Terrance kann sich zu jenem Vorfall unterdes nicht mehr zu Wort melden. Er saß mehrere Haftstrafen ab und wurde von einem anderen Verurteilten im Smith State Gefängnis in Glenville, Georgia am 05. Dezember 2011 ermordet.

Drake zog nach dem Release von “We Did It Big” seine Schlüsse und entfolgte T.I. auf Instagram. Weitere Informationen zu jenem Fall sind nicht veröffentlicht worden.