Während sich der Berliner Rapper mit seiner Single “Rohdiamant II” auf Platz eins in den Single-Charts wiederfinden konnte, schaffte es Kollege Ufo361 mit seinem Album “Nur für Dich” auf die Pole-Position.

Samra-X-Ufo361.png

Credit: Ivan Filatov & Dennis Glomm

Wechsel an der Spitze
Drei Wochen lang schafften es 24kGoldn & Iann Dior mit “Mood” sich die Pole-Position der Offiziellen Deutschen Single-Charts zu sichern. Millionen von Spotify-Streams sorgten dafür, dass das Duo gleich drei Nummer-eins-Awards aus der Bundesrepublik abstauben und sich auf Rang drei der erfolgreichsten Tracks in 2020 wiederfinden konnte. Einzig und allein Tones and I mit “Dance Monkey” und The Weeknd mit “Blinding Lights” haben mehr Wochen auf dem Thron verbracht, während sich die US-Amerikaner mit Apache 207 und dem Stück “Bläulich” den dritten Platz teilen.

Mitte Oktober 2020 war es schließlich zu Ende und “Mood” rutschte von der Eins auf die Zwei. Und niemand Geringeres als Deutsch-Rapper Samra ist schuld daran. Der Berliner Künstler war mit seinem Stück “Rohdiamant II” so erfolgreich, dass er zum ersten Mal in diesem Jahr die Single-Charts anführt. Das dazugehörige Musikvideo kannst Du Dir hier ansehen:

Nächstes Nummer-eins-Album
Und während die Spitze der Single-Charts einen neuen King hat, konnte sich ein weiterer Deutsch-Rapper in dieser Woche auf Platz eins der Alben wiederfinden. Ufo361 droppte “Nur für Dich” am Freitag, den 02. Oktober 2020 und dominiert aktuell das Ranking. Via Instagram bedankte er sich für den ganzen Support und nahm seinen Nummer-eins-Award entgegen:

Ufo361-Instagram-Story-09.10.2020.png

Credit: Ufo361 / Instagram

Mit diesem Move droppte 361 nicht nur sein fünftes Nummer-eins-Album, wobei es vier der Platten in Deutschland auf den Thron schafften und “VVS” lediglich die zweite Position einnahm, in Österreich jedoch alles rasierte, sondern versperrte ebenfalls unter anderem Frei.Wild, Bon Jovi und Queen + Adam Lambert den Weg auf die Pole-Position.