Nachdem das US-Model bereits vor Tagen ins Krankenhaus eingeliefert worden war und sich Bluttransfusionen unterziehen musste, erlitt sie eine Fehlgeburt.

Chrissy-Teigen-and-John-Legend.jpg

Credit: Presley Ann / GettyImages

Zum dritten Mal schwanger
Im Musikvideo zur Single “Wild” bestätigten John Legend und Chrissy Teigen erstmals die Gerüchte um eine dritte Schwangerschaft. Das US-Traumpaar, welches man stets mit einem Lächeln im Gesicht kennt, lüftete das Geheimnis und präsentierte die wachsende Kugel des Models. Die Visualisierung wurde während ihres Familienurlaubs in Mexiko gedreht und versüßte seither Millionen von Menschen den Alltag.

Fehlgeburt
Im Verlaufe der darauffolgenden Wochen präsentierte sich Chrissy Teigen stets von ihrer Schokoladenseite, nahm ihre Fans mit hinter die Kulissen und musste sich schließlich an die Anweisungen ihrer Ärzte halten und die meiste Zeit im Bett liegen. Doch auch diese Verordnung der Ruhe hatte die Schwangerschaft nicht leichter gemacht. Stattdessen hatte das Model einige Blutungen und wurde Ende September 2020 ins Krankenhaus eingeliefert. Immer an ihrer Seite war Ehemann und Musiker John Legend, welcher ihr Tag und Nacht die Hand hielt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by chrissy teigen (@chrissyteigen) on

Und obwohl sich Teigen einige Bluttransfusionen hat geben lassen und die Ärzte ihr Bestes getan hatten, konnten sie am Ende ihr ungeborenes Kind nicht retten. Via Instagram bestätigte das Paar die Fehlgeburt, veröffentlichte einige Bilder des Eingriffs und gestand, wie schmerzhaft diese Situation für sie sei.

“Wir sind schockiert und empfinden Schmerz, wie man ihn sonst nur vom Hörensagen kennt. Die Art von Schmerz, die wir noch nie zuvor gefühlt haben. Wir waren nie in der Lage, die Blutungen zu stoppen und unserem Baby die Flüssigkeiten zu geben - auch mit einigen Bluttransfusionen. Es war einfach nicht genug“, erklärte Chrissy und veröffentlichte ein Schwarzweiß-Foto, das sie weinend auf einem Krankenhaus-Bett zeigte.

“Bislang haben wir uns nie zuvor auf einen Namen für unser Baby geeinigt und dies bis zum letzten Moment, kurz nach der Geburt und bevor wir nach Hause fahren, hinausgezögert. Aber wir hatten aus irgendeinem Grund begonnen, diesen kleinen Kerl in meinem Bauch Jack zu nennen. Also wird er für uns immer Jack bleiben.  Jack hat so hart dafür gekämpft, Teil unserer kleinen Familie zu werden und das wird er sein, für immer. […] Wir werden dich immer lieben”, schrieb das Model ebenfalls hinzu.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by chrissy teigen (@chrissyteigen) on

Abschließend richtete Chrissy ihre Worte noch einmal an Jack und erklärte dem kleinen Kerl, dass es “zu viele Komplikationen gab” und sie ihm “nicht das Zuhause schenken konnten, welches er gebraucht hatte, um zu überleben”.