Nachdem die Kanadierin offen und ehrlich über ihre Erkrankung gesprochen hatte, möchte sie anderen Betroffenen helfen und diese finanziell unterstützen.

Avril-Lavigne.jpg

Credit: Michael Hickey / GettyImages

Monate nur im Bett
In den Jahren 2015 bis 2018 legte Avril Lavigne notgedrungen eine Pause ein und musste sich mit ihrer psychischen und physischen Gesundheit beschäftigen. Die kanadische Sängerin war von Arzt zu Arzt gerannt, bis man endlich die entscheidenden Tests gemacht und Lymeborreliose diagnostiziert hatte.

“Ja, ich war so krank, ich dachte, das ist das Ende. Ich fühlte mich, als würde mir alles genommen. Aber es hatte auch etwas Gutes, ich war nicht gezwungen oder wurde dazu gedrängt, Musik zu machen”, erklärte sie im Interview mit “NEON”. “Als es mir langsam besser ging, schnappte ich mir meine Gitarre und schrieb ‘Head Above Water’ in meinem Schlafzimmer. Und einen Song namens ‘Warrior’. Das sind die ersten Songs des neuen Albums. Und beide handeln vom Kampf mit meiner Krankheit. Ich fühlte mich, als wäre ich unter Wasser, ich habe keine Luft bekommen. Ich fühlte mich, als würde ich sterben. Ich sagte mir immer, dass ich bald gesund werde. Kämpf dich durch! Hinfallen, aufstehen, hinfallen, aufstehen. Diese beiden Songs sind für mich sehr wichtig, weil ich sie aus meinen Erfahrungen geschrieben habe. Ich glaube, es sind Songs, die andere inspirieren und motivieren weiterzumachen, wenn sie eine harte Zeit durchmachen.”

Am Ende gab Avril ihren Fans noch einmal einen Tipp mit auf den Weg: “Denk einfach dran, dass diese Dinge vorübergehen können. Es kann besser werden. Das Beste, was du machen kannst, wenn du in einer beschissenen Situation steckst, ist, dich auf alles Positive zu konzentrieren. Steh jeden Tag auf und denke an alles Gute, das dir im Leben passiert ist. Meditiere, wenn du spirituell bist, bete, sprich mit Gott. Mach alles, um auf die andere Seite zu kommen, denn meistens ist es möglich. Es kann besser werden.”

Spendet Konzerteinnahmen
Das Jahr 2020 hatte sich Lavigne, wie Milliarden von Menschen auch, anders vorgestellt und musste einige ihrer angekündigten Tournee auf 2021 verschieben. Im kommenden Februar und März wird sie demnach erneut ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz unsicher machen und unter anderem in Köln, Offenbach, Wien und Zürich eine Performance ablegen.

Doch bevor es so weit ist, hat sich Avril für eine besondere Live-Show entschieden, welche am 24. Oktober 2020 stattfinden soll. Alle Einnahmen möchte die Musikerin an Borreliose-Erkrankte spenden.

“Ich freue mich so sehr, dass Fans und Freunde auf der ganzen Welt mit mir und meinen Special Guests für #FightLyme zusammen kommen können. Die Erlöse gehen an Borreliose-Erkrankte. Es wird ein Abend voller Hoffnung, guter Musik und aufregenden Überraschungen”, kündigte die Musikerin an.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Avril Lavigne (@avrillavigne) on

Auch die Erlöse von neuem Merchandise werden an die “Global Lyme Alliance” gehen, welche sich der Bekämpfung der Lymeborreliose und anderer durch Zecken übertragener Krankheiten durch Forschung, Aufklärung, Sensibilisierung und Patientendienste widmet.