Die Plastikkrone des legendären Rappers ging nun unter den Hammer und wurde für unglaubliche 600.000 Dollar ersteigert.

The-crown-worn-by-Notorious-B.I.G.-.jpg

Credit: Angela Weiss / GettyImages

Was ein Deal
Die goldfarbene Plastikkrone, die der amerikanische Rapper Notorious B.I.G. beim letzten Fotoshooting vor seinem Tod trug, brachte bei der ersten Hip Hop-Versteigerung eines internationalen Auktionshauses unglaubliche 600.000 US-Dollar ein.

Laut dem Unternehmen Sotheby Auctions war diese Versteigerung “eine Feier der Geschichte und des kulturellen Einflusses”, den Hip-Hop von Ende der 1970er bis Mitte der 1990er Jahre - und selbst bis heute noch - auf Kunst und Kultur hatte. Nachdem Sothebys in New York in der Vergangenheit bereits Turnschuhe und Handtaschen vorgestellt hatte, widmete es seine September-Auktion der Hip-Hop-Kultur mit rund 120 Gegenständen, darunter Boomboxen, Fotos von Snoop Dogg und Louis Vuitton-Gepäck.

Das Highlight war dennoch die signierte Plastikkrone, die von Notorious B.I.G. auf dem Foto “King of New York” im Jahr 1997 getragen wurde. Jenes Schmuckstück, samt einer dazu passenden Kopie des Originalbildes von Biggie Smalls, der im Alter von 24 in Los Angeles erschossen worden war, wurde von einem nicht näher genannten Bieter ersteigert. Es enthält laut Auflistung “eine abgebrochene Spitze, einige allgemeine leichte Gebrauchsspuren und Abrieb”. Der Verkaufspreis war doppelt so hoch wie die Schätzung von 200.000 bis 300.000 Dollar.

Was der wohl mit der Krone aus Plastik, welche damals in einem Laden für sechs Dollar gekauft worden war vor hat?!