“Ich war vegan für eine sehr lange Zeit”, erklärte Miley im Podcast “The Joe Rogan Experience" und fügte hinzu, dass sie “Omega 3 und Fisch” essen muss, um richtig denken zu können.

Miley-Cyrus.jpg

Credit: Leon Neal / GettyImages

Viele Tiere und eine vegane Ernährung
Seitdem Miley Cyrus für die Rolle der Hannah Montana für die gleichnamige Disney-Show gecastet worden war, steht sie im Rampenlicht. Dass sie da einem enormen Druck ausgesetzt ist, Millionen von Fans weltweit zufriedenstellen und ein gutes Vorbild für diese sein soll, liegt auf der Hand. Doch mit ihrem Ende bei Disney und dem Beginn der wilden Phase verlor die US-Amerikanerin nicht nur einige Werbedeals, sondern auch Supporter und Freunde. Ihre Tiere, darunter unter anderem sieben Hunde und ein Schwein, waren ihr größter Halt in den dunklen Nächten, welche Cyrus nach dem Ableben ebenfalls unter ihrer Haut verewigen ließ.

Für ihre Tiere mutierte sie sogar zur Veganerin und hatte jahrelang auf jegliche tierische Produkte verzichtet. Als Host der MTV Video Music Awards im Microsoft Theater in 2015 gab Miley während der ersten Pressekonferenz selbst Avocados aus und hoffte darauf, dass sich weniger Menschen von Fleisch ernähren …

Miley-Cyrus-X-Avocado.jpg

Credit: Frazer Harrison / GettyImages

Doch diese Bilder gehören der Vergangenheit an. Wie Cyrus im “The Joe Rogan Experience"-Podcast erklärte, war ihr Leben “abnormal stressig” und ihr verrückter Zeitplan sorgte am Ende dafür, dass sie der veganen Ernährung abschworen hatte.

“Ich war sehr lange vegan und musste Fisch und Omegas in mein Leben einführen, weil mein Gehirn einfach nicht mehr richtig funktionierte”, sagte ie 27-Jährige. Laut der Sängerin, die erklärte, sie habe zwischen 2013 und 2019 “die strengste [vegane] Ernährung, von der keiner wusste“ befolgt, gab es auch andere gesundheitliche Faktoren, die ihre Entscheidung beeinflussten - darunter starke Hüftschmerzen und ihre Erkenntnis, dass sie ”ziemlich unterernährt und leer” wäre.

Und einige Bilder im Netz bestätigen ihre Worte:

“Mein Ex-Mann hat mir Fisch auf dem Grill zubereitet”, erinnerte sie sich an ihr erstes nicht veganes Essen und fügte hinzu, dass es für sie nicht einfach war, dies zu verdrücken. “Ich habe lange geweint. Ich habe um den Fisch geweint … es tut mir wirklich weh, Fisch zu essen.”

Seitdem Miley Fleisch und Gluten zu sich nimmt, hat sie festgestellt, dass sie “viel genauer” ist als damals, als sie sich vollständig pflanzlich ernährte. Als “Pescetarierin” - kommt vom italienischen Wort pesce = Fisch - beschrieb sie sich abschließend und verzichtet demnach noch immer auf Fleisch, nicht jedoch auf Fisch.