Dass Cardi B kein Fan der Trump-Politik ist, bewies sie erst kürzlich mit ihrem Aufruf, Biden zu wählen. Nun erwischte es jedoch auch die First Lady, die von Cardi auf Twitter bloßgestellt wird.

Cardi B wettert gegen Melania Trump

Credit: Universal Music

 Cardi B auf Twitter beleidigt 
Man kann von Trump, seiner Politik und seiner Ehe mit Melania halten, was man möchte, die aktuelle Twitter-Schlammschlacht ist dann doch eher in die Kategorie Kindergarten einzuordnen. Rapperin Cardi B, die selten ein Blatt vor den Mund und noch seltener Kleidung um den Körper trägt, schoss nun gegen Melania Trump, obwohl diese ihr eigentlich gar nichts getan hatte. Grund für den Tweet, in dem die 27-jährige New Yorkerin ein Nacktfoto der First Lady zur Schau stellte und diese eine "Wet-Ass-Pussy" nannte, ist eine ganz andere Dame: die konservative US-Politikerin DeAnna Lorraine. Diese ließ ihre Anhängerschaft via Twitter wissen, dass Amerika mehr Frauen wie Melania Trump und weniger Damen wie Cardi B bräuchte. Damit spielt die Politikerin auf ihre Vergangenheit als Stripperin an. Außerdem sprach sie darüber, dass die Rapperin damals einige ihrer männlichen Kunden unter Drogen gesetzt und ausgeraubt haben soll. Cardis Songs seien außerdem vulgär und ihre öffentlichen Zuspruchsbekundungen an US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden und dessen Vize Kamala Harris wären auch nicht das, was eine gute amerikanische Frau ausmache. 

 "Du solltest Dich schämen" 
Das ließ sich Cardi B - in Teilen verständlicherweise - nicht gefallen und stellte Lorraine via Twitter eine Gegenfrage, die sich auf die First Lady bezog: "Didn’t she used to sell that Wap?" [Hat sie damals nicht ihre "Wet-Ass-Pussy" verkauft?] - eine Anspielung auf Melania Trumps Vergangenheit als Model. DeAnna Lorraine, die als konservative Trump-Anhängerin ist, lässt diesen Vorwurf ihrerseits nicht unkommentiert im Raum stehen: "Nein, das ist eine totale und vollständige Lüge. Was keine Lüge ist, ist, dass du Amerikas Jugend mit deinen Texten absolut zerstörst und dich schämen solltest."

 Rapperin schießt mit Nacktaufnahme zurück 
Genug für Cardi, die mit der Nummer-eins-Single "WAP" featuring Megan Thee Stallion gerade erst wieder Charterfolge feierte. Wer behauptet, die New Yorkerin würde lügen, der solle doch erst einmal das Nacktfoto der mächtigsten Frau Amerikas erklären. Zwar verdeckte die Rapperin regelkonform die Nippel der nackten Melania, jedoch ist ihre Botschaft eindeutig:

"Dieses Bild vermittelt mit diesen 'yeah, Du legst Dich mit einer wet ass pussy an' Vibe."