Ein 17-Jähriger soll das Auto von Capis Mutter in Brand gesteckt haben, welches bis auf die Karosserie abgebrannt ist. Hat sich der Teenager mit Absicht die Karre des Rappers ausgesucht?!

Capital-Bra.jpg

Credit: Ivan Filatov

Auto wurde abgefackelt
In der Nacht vom 17. auf den 18. August 2020 steckten diverse Unbekannte in Berlin einmal wieder Autos in Brand. Diese Tatsache an sich ist definitiv nichts Neues, schließlich haben über 3.762.456 [Stand Juni 2020] in der Landeshauptstadt ihren Wohnsitz und wie die “Pankower Allgemeine Zeitung” bestätigte, gehen jährlich “rund 15.000 Autos in Deutschland in Flammen auf”. Zwischen 20 und 30 Prozent der ausgebrannten Fahrzeuge sollen politisch motivierten Anschlägen zugrunde gehen, doch im aktuellen Fall könnte es ein gezielter Anschlag gewesen sein. Denn besagtes heruntergebranntes Fahrzeug soll auf niemand anderen zugelassen worden sein als dem Management von Nummer-eins-Rapper Capital Bra.

Wie die BILD herausgefunden haben möchte, soll gegen 02.10 Uhr in der Nacht in der Egon-Erwin-Kisch-Straße in Neu-Hohenschönhausen ein Audi A3 Cabrio angezündet worden sein, welcher Capis Mutter gehören soll. Ein 17 Jahre alter Junge wurde wenig später in der Nähe als Tatverdächtiger festgenommen und soll für den Schaden im Wert von mindestens 33.000 Euro verantwortlich sein. Wie ein Sprecher der Polizei laut BILD mitteilte, wurde der Fall bereits an den zuständigen Staatsanwalt übergeben, nachdem sich der dringende Tatverdacht erhärtet hatte.

Mutter zieht ihre Schlüsse
Elena, die Mutter vom "Frühstück in Paris"-Interpreten, hat sich unterdes im Interview mit der Zeitschrift zu Wort gemeldet und wurde wie folgt zitiert. “Ich glaube, das ist kein Zufall. Das war geplant. Derjenige, der das getan hat, wusste, dass das mein Auto ist. Als alle wieder weg waren und ich noch rauskam, um den Schaden zu fotografieren, hat ein dunkles Auto auf der anderen Straßenseite gewartet und ist dann ganz schnell davon gerast.”

Capital Bra selbst hat zu dem abgefackelten Sportwagen noch keine Stellung genommen. Die 48-Jährige hingegen hat nach dem Erfolg ihres Sohnes ihre Schlüsse ziehen müssen. “Ich habe eigentlich keine Feinde, vertraue aber auch fast niemandem mehr”, fügte Elena abschließend hinzu, welche den abgebrannten Audi A3 Cabrio, welcher auf das Management des Berliner Rappers zugelassen worden war, in den vergangenen Monaten gefahren hatte.

Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.