Kurz nachdem am 05. Oktober 2020 das Buch “Hope Street - Wie ich einmal englischer Meister wurde” vom Toten Hosen-Frontmann in den deutschen Handel kommt, liest Campino aus seinem Stück vor und möchte seine Fans live begeistern.

Campino.jpg

Credit: Andreas Rentz / GettyImages

Mehr als nur ein Musiker
Andreas Frege ist ein deutsch-britischer Sänger und Songwriter, welcher sich als Frontmann der Düsseldorfer Band Die Toten Hosen im Game etablieren konnte und seit 1983 mit seinen Jungs auf der Bühne steht. Nummer-eins-LPs wie unter anderem “Auf dem Kreuzzug ins Glück", “Kauf mich!" und “Alles ohne Strom" sind nur ein kleiner Teil der Diskografie der Gruppe, welche sich ebenfalls politisch engagiert, ihren Fußballverein Fortuna Düsseldorf finanziell unterstützt und bereits Einnahmen von Songverkäufen für die Bekämpfung der Ebolaepidemie in Teilen Westafrikas spendete.

Campino selbst, so Andreas Freges Alter Ego, möchte jedoch nicht nur mit den Toten Hosen Erfolge verzeichnen, sondern wird am 05. Oktober 2020 sein erstes eigenes Buch veröffentlichen, welches auf den Namen “Hope Street - Wie ich einmal englischer Meister wurde” hören wird. In diesem thematisierte er unter anderem seine Kindheit und schrieb folgende Worte nieder: “Als sechstes von sieben Kindern einer Engländerin und eines Deutschen, die sich unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg kennengelernt haben, bin ich in meinem Verhältnis zu beiden Ländern mit jeder Menge widersprüchlicher Gefühle groß geworden. Auch darum soll es in dieser Geschichte gehen. Genauso wie um meine Sympathie für Queen Elizabeth, meinen Ärger über den Brexit oder meine Liebe zu den Beatles.”

Campino-Buch-vom-Verlag-Piper.jpg

Credit: Offizielles Cover

Campino geht auf Lesereise
Kurz nach dem eigentlichen Drop von “Hope Street - Wie ich einmal englischer Meister wurde” möchte Campino seine Fans erneut vom Hocker hauen und kündigte soeben eine kleine Lesereise an. In Erfurt hat er demnach zwei Termine bestätigt und wird am 11. Oktober 2020 nur nicht einige Parts aus seinem ersten eigenen Buch zu Gehör bringen, sondern auch über seine Musik plaudern und mit seinen Supportern das Gespräch suchen. In der Elbphilharmonie in Hamburg wird der Musiker eine Woche später ebenfalls am Start sein, doch wenn Du Dich jetzt auf die Suche nach Karten machen möchtest, müssen wir Dich enttäuschen:

Während der Ticketverkauf für Erfurt am 31. August 2020 startet, ist das Konzerthaus in Hamburg bereits restlos ausverkauft. Ob die “Hope Street - Wie ich einmal englischer Meister wurde”-Lesung ebenfalls live im Netz übertragen wird, ist unterdes nicht näher erläutert worden.