Mike Singer spricht in einem Instagram-Posting nun offen über seine Covid-19-Erkrankung und appelliert an seine Fans, die AHA-Regeln einzuhalten.
Mike Singer spricht offen über seine Covid-19-Erkrankung

Credit: Robert Wunsch

 Seelenstriptease und tiefgehende Gedanken 
"Renewing" – diesen Hinweis postete Mike Singer Ende März bei Instagram. Damit lieferte der Sänger eine ebenso kurze wie vielsagende Erklärung dazu, wieso es in der letzten Zeit eher ruhiger um ihn war. Nach drei Alben in drei Jahren, die allesamt Platz 1 der deutschen Charts erreichten, gönnte sich der 20-Jährige eine kleine Kreativpause. Er genoss Zeit mit seiner Familie, lebte einfach mal sein Leben – und dachte nach. Das Ergebnis ist "Paranoid", ein Song, der einen ab der ersten Zeile gefangen nimmt: "Ich lache nur um nicht zu weinen", singt Mike, "Verdammt ich müsst doch glücklich sein. Doch alles was ich heut’ will, ist mir morgen scheißegal, fühl mich die meiste Zeit allein".

"Paranoid?!", wie auch das Album heißen wird, das am 20. November 2020 erscheinen soll, handelt von Gefühlen innerer Zerrissenheit, Unsicherheit und Einsamkeit, die mit intensiver Social-Media-Nutzung einhergehen. Wir alle kennen den Druck, uns in den sozialen Medien von unserer besten Seite zu zeigen, glitzernde, gut gelaunte Leben zu inszenieren, die es so nicht gibt. "Der Song spricht mir extrem aus der Seele", kommentiert Mike Singer. "Ich denke, alle, die sich viel im virtuellen Leben tummeln, können nachvollziehen, wie unwirklich es sich manchmal anfühlt. Und wie man seinen Bezug zur Wirklichkeit verlieren kann. Was ist meine reale Welt? Wer hört mir eigentlich zu?" Bei all dem geht es Mike Singer nicht darum, die sozialen Medien zu verteufeln – er nutzt sie schließlich gern und ist praktisch mit ihnen großgeworden.

 Singer an Covid-19 erkrankt 
Und genau diese Plattform hat Mike Singer nach Veröffentlichung der zweiten Single-Auskopplung "100Tausend" nun auch genutzt, um mit seinen Fans ein ernstes Thema zu besprechen: Corona und die Einhaltung der AHA-Regeln. Ganz offen spricht der 20-Jährige über seine Covid-19-Erkrankung, seine Symptome und warum es so wichtig ist, die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Mike Singer ist sich seiner Vorbildfunktion bewusst - appelliert deshalb an die Vernunft seiner Fans und bittet um Verständnis: "am meisten vermisse ich es auf der Bühne zu stehen und live für euch zu performen. Auch ich versuche mich immer mehr auf die Änderungen einzustellen und dazu gehört auch das Maske tragen", so der 20-Jährige, der den positiven Befund seiner Untersuchung ebenfalls auf Instagram postete. 
 
 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @mikesinger geteilter Beitrag am

 Mikes Statement 
"Die vergangenen Monate waren für uns alle anders und neu. Die Corona Pandemie hat auch für mich einiges geändert...am meisten vermisse ich es auf der Bühne zu stehen und live für euch zu performen. Auch ich versuche mich immer mehr auf die Änderungen einzustellen und dazu gehört auch das Maske tragen Bitte tragt eure Maske und schützt euch und eure Mitmenschen. Ich weiß, manchmal vergisst man es im Alltag aber es ist so wichtig. Wenn ihr euch nicht gut fühlt bleibt bitte zuhause, kontaktiert euren Arzt und haltet Abstand. Ich habe mich bereits zu Anfang der Pandemie angesteckt und musste zum Glück nicht ins Krankenhaus. Über zwei Wochen war ich aber in Quarantäne zuhause. Die Krankheit verläuft bei jedem anders und mir geht es heute wieder sehr gut. Das Ganze funktioniert nur als Team und dazu zählt jeder einzelne. Ich freue mich unfassbar darauf euch irgendwann alle wieder sehen zu können. Bleibt gesund " 

Quelle: Warner Music