Während Mariah Carey den Drop ihrer Memoiren vorbereitet, soll Eminem Angst vor dem Release haben. Ob die Diva über eine Liebesnacht mit dem Rapper schreibt, in welcher es dennoch nicht zum Geschlechtsverkehr gekommen war?!

Eminem-Mariah-Carey.png

Credit: Kevin Winter & Tommaso Boddi / GettyImages

Memoiren erscheinen
Mariah Carey nutzt die Corona-Krise dazu, um nicht nur Zeit mit ihren Zwillingen zu verbringen, sondern auch ihre eigenen Memoiren zu Ende zu schreiben. Diese sollen im September 2020 auf den Markt kommen und Berichten zufolge sollen sich im Buch ebenfalls einige Geschichten über Flirts und den ein oder anderen Geschlechtsverkehr mit Kollegen aus dem Musikbusiness befinden. Und ein Rapper soll sich schon vor dem Drop der veröffentlichten Lebenserinnerungen der Diva fürchten - Eminem.

Der Sprechgesangskünstler soll sehr besorgt sein, und obwohl dies nur spekulativ ist, kann er guten Grund für den erneuten Stimmungswandel haben. Laut Da Brat, einer guten Freundin von Mariah, schrieb der Superstar in ihrem kommenden Buch tatsächlich über ihre Beziehung zu dem “My Name Is”-Künstler und wird einige peinliche sexuelle Details über eine besagte Nacht preisgeben. In einer neuen Episode von “Dish Nation” plauderte Da Brat über das Zusammentreffen von Eminem und Carey und behauptete, dass die beiden zwar nie eine sexuelle Beziehung hatten, es jedoch einige Details über ihre Beziehung gibt, die die Menschen schockieren werden.

“Er war nie mit ihr im Bett. Lasst uns das klarstellen. Wenn du dir die Memoiren selbst durchliest, wirst du sehen, dass er vorzeitig ejakuliert hat, als sie noch alle ihre Kleider trugen. Er war aufgeregt, dass er mit Mariah zusammen war. Es gab keinen Sex.”

Diese Behauptungen hat weder ein Team von Carey, noch ein Pressesprecher von Eminem zunichtegemacht.

Mariahs Memoiren “The Meaning of Mariah Carey” kommt im September auf den Markt. Ob sie in diesen tatsächlich über besagten Abend mit dem Rapper geschrieben hat, werden wir in wenigen Wochen erfahren.