Vor Kurzem verriet Snoop Dogg, dass Eminem nicht zu seinen Top Ten der besten Rapper aller Zeiten gehöre.
Snoop Doog präsentiert seine Top-10-Rapper

Credit: Maddie Meyer / GettyImages

 Snoops Top Ten der besten Rapper 
Ein guter alter Beef zwischen Rap-Größen oder besser gesagt Rap-Legenden hat noch nie geschadet. Was schon zu Zeiten von Biggie und Tupac zum guten Ton gehörte, nämlich Kontrahenten zu diffamieren und in jeder Zeile eines Spits zu dissen, lässt auch 2020 nicht nach. Jetzt preschte Snoop Dogg vor und schnappte sich keinen Geringeren als Eminem, um aller Welt klarzumachen, dass er von ihm als Rapper nicht viel halte. Dabei sind die beiden Rapper so was wie alte Freunde: In einem früheren Interview gab Snoop Dogg einmal zu Wort, dass er nichts als Respekt für Eminem übrig habe und er seine Alben über die von Drake oder Jay-Z stellen würde. Diese Meinung scheint sich mit Snoops Veröffentlichung der Top 10 der besten Rapper aller Zeiten geändert zu haben - denn darin findet Eminem keinerlei Erwähnung. Die Liste, die Snoop Dogg während eines Interviews mit dem "Breakfast Club" veröffentlichte, beinhaltet nach eigenen Angaben nur Oldschool-Legenden. Und zu diesen zähle Eminem nun mal nicht. 

 "Mit denen kann Eminem sich nicht anlegen" 
Als "Breakfast Club"-Moderator Charlemagne tha God den Rapper bat, seine Meinung zu Eminem zu erklären lautete diese: "Es gibt einige N****s in den 80er-Jahren, mit denen er sich nicht anlegen kann". Gemeint sind die MCs der 80er und frühen 90er Jahre. Eminem trat erst 1996 als Teil eines Kollektivs um den Rapper Proof aufs Parket. Und wer steht nun auf Snoop Doggs Top Ten Liste? Rapper wie L.L. Cool J, Rakim oder Ice Cube. 
 

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

#snoopdogg says #eminem is not in his top 10. Is this faxxx or fiction??

Ein Beitrag geteilt von DJ Akademiks (@akademiks) am

 Eminem schlägt zurück 
Zugegeben: Ein echter Beef sieht anders aus, jedoch schien einer nicht so happy über Snoops Ton Ten. Eminem selbst. Der veröffentlichte zufälligerweise kürzlich selbst eine Liste der Top-Rapper aller Zeiten, auf der er neben Tupac Shakur auch Kurupt, Kendrick Lamar, Big Daddy Kane und Biggie Smalls nannte. Und jetzt ratet mal, wer auf Em's Liste fehlte? Richtig!