Via Instagram legte das rappende Ausnahmetalent offen, dass sein eigenes Klamottenlabel mehr als eine Million Euro erwirtschaftet hat - und das allein in den ersten sieben Monaten des Jahres 2020.

RAF-Camora-Pressefoto.jpeg

Credit: Offizielles Pressebild zu

Nicht nur ein Rapper
Mit fünf seiner Alben konnte RAF Camora in den vergangenen sieben Jahren die Spitze der deutschen Charts erobern und sorgte dafür, dass seine Fans immer bei Laune gehalten worden waren. Vor allem die Singles “500 PS”, “Kokain” und “Ohne mein Team" mit Bonez MC featuring Maxwell waren eingeschlagen wie eine Bombe, wobei letzterer Song über eine Million Mal in der Bundesrepublik erstanden worden war und den Künstlern eine Diamant-Schallplatte einbrachte.

Doch Camora möchte nicht nur mit seiner Musik kreativ sein und Geld verdienen, sondern konnte sich auch im Spirituosen Geschäft einen Namen machen und gemeinsam mit dem 187 Strassenbande-Boss ein eigenes Getränk auf den Markt bringen. Der sogenannte “Karneval Wodka” war kurz nach dem ersten Drop im kompletten deutschsprachigen Raum restlos ausverkauft und wurde seither in weiteren Geschmacksrichtungen veröffentlicht:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Wer hat alle drei?!

A post shared by Karneval Vodka (@karnevalvodka) on

Eine Million mit Klamotten
Während sich seine Streams monatlich fast schon verdoppeln und der Karneval Wodka die Bestseller-Liste auf Amazon für sich in Beschlag genommen hat, konnte RAF Camora auch sein eigenes Modelabel Cørbo weiter ausbauen. Den Streich gründete der Wiener bereits im Jahr 2015 und arbeitete seither stetig an neuen Kollektionen. Und die waren besonders zur Corona-Zeit super angekommen - schließlich verschenkte der Rapper zu jeder einzelnen Bestellung eine Cørbo-Maske und konnte sich mittlerweile auf einen Umsatz in Millionenhöhe freuen.

36.617 Kleidungsstücke soll RAF in den ersten sieben Monaten vom Jahr 2020 verkauft haben und damit stolze 1.037.488 Euro eingenommen haben. Wie viel davon der alleinige Gewinn ist, ist nicht näher beleuchtet worden. Das zumindest gestand er via Instagram:

RAF-Camora-x-CORBO.PNG

Credit: raf_camora / Instagram

Deutsche Fans von Camora können sich schon heute freuen: Scheinbar möchte der Rapper und Businessmann in den kommenden Wochen und Monaten einen eigenen Shop in der Bundesrepublik eröffnen, in diesem seine Cørbo-Kollektionen verkaufen und somit den Bitten seiner Supporter nachkommen. Details zu dem Coup werden unterdes noch geheim gehalten.