Via Instagram-Live gestand die US-Sängerin, dass sie ohne ihre Therapeutin wahrscheinlich nicht mehr mit Ehemann Carey Hart zusammen sei und den Sitzungen viel zu verdanken habe.

carey-hart-pink.jpg

Credit: Araya Diaz / GettyImages

Hin und Her
Bei den “The Summer X Games” in 2001 in Pennsylvania lernten sich P!nk und der ehemalige Motorcrossfahrer Carey Hart kennen und lieben und machten ihre Beziehung schon wenige Monate später öffentlich. In ihrem Musikvideo zu “Just Like a Pill” war der gut aussehende junge Mann zum Beispiel zu sehen, bevor sie sich in 2003 eine Pause gönnten und sich zwei Jahre später verlobten. 2006 gaben sie sich bei einer Zeremonie in Costa Rica das Jawort, bevor sie einander einmal wieder in den Wind schossen.

P!nk erinnerte sich an die Zeit laut “Bustle” wie folgt: ”Elf Monate, nachdem wir uns getrennt hatten, bat er mich, nach Las Vegas zu fliegen, um an Silvester in seinem Club aufzutreten ... Nach dem Soundcheck sagte ich ihm, dass er in mein Zimmer kommen müsse. Ich hatte ein Fotoalbum mit allen Karten, die er mir jemals gegeben hatte,  kreiert - alle Fotos unserer Beziehung. Ich habe Monate mit diesem Album verbracht. Auf der letzten Seite habe ich ein Bild von mir aus einem wirklich schlechten Film eingefügt, welchen ich vor Jahren gedreht hatte. Mein Hals war aufgeschlitzt und Blut war überall. Daneben schrieb ich: ‘Das bin ich ohne dich.’ Auf der nächsten Seite gab es ein Bild von einem Baby. Und ich schrieb: ‘Der Rest ist ungeschrieben.’ Die Scheidungspapiere, die wir nie unterschrieben haben, befanden sich hinter dieser Seite. Ich sagte: 'Der Rest liegt an dir.’”

Im selben Jahr war Carey Hart einmal wieder in einem Musikvideo von P!nk zu sehen, 2011 kam Töchterchen Willow zur Welt, 2016 Sohnemann Jameson.

Paartherapie
Damit P!nk und Carey sich nicht noch häufiger streiten und getrennte Wege gehen, haben sie schließlich auf eine Paartherapeutin gesetzt und versuchen so ihre Probleme zu lösen. “Ich spreche also alleine mit Vanessa und ich rede auch mit Carey und ihr, für Carey und mich. Das ist der einzige Grund, weshalb wir immer noch zusammen sind. Wisst ihr, ich denke, dass Partner nach einer langen Zeit - ich möchte nicht sagen, dass es ein Mann- und Frau-Ding ist, ich denke, es ist ein Partner-Ding - dass man einfach zwei unterschiedliche Sprachen spricht”, erklärte die US-Sängerin in einem neuen Instagram-Live und fügte hinzu, dass ihre Therapeutin alle Aussagen für den jeweils anderen so formulieren kann, dass sie einfach und verständlich sind.

”Man braucht jemanden, der beiden Personen zuhört und es dir dann übersetzt und ohne Vanessa, die mir über die vergangenen 18 Jahre vieles übersetzt hat, wären wir nicht mehr zusammen. Wir wären es einfach nicht mehr, weil uns als Kinder nicht beigebracht worden war, wie man Beziehungen führt, wie man mit Menschen auskommt.