Statt weiterhin Sneaker und Klamotten an den Mann zu bringen, hat sich Kanye West dazu entschlossen, auch in Sachen Schminke als Vorreiter mit am Start sein zu wollen. Ob die Idee aufgehen wird?

Kanye-West.jpg

Credit: Marc Piasecki / GettyImages

Ein Schuh sei Dank
Im Jahr 2016 flehte Kanye West noch den Facebook-Gründer Mark Zuckerberg an, “eine Milliarde Dollar in seine Ideen” zu investieren und gestand, dass er selber in der Kreide stehen würde. “Ich schreibe euch dies, meine Brüder, während ich immer noch 53 Millionen Dollar persönliche Schulden habe. Bitte betet, dass wir das überwinden. Das ist mein wahres Herz”, schrieb der vierfache Vater via Twitter nieder und soll im Anschluss nicht nur gute Investoren gefunden haben, sondern ununterbrochen an seiner Yeezy-Kollektion gearbeitet haben.

Und die investierte Zeit zahlte sich am Ende aus: Wie das Wirtschaftsmagazin Forbes im April 2020 erklärte, konnte sich West mittlerweile bereits einen Milliardärstitel sichern und soll dank seiner Yeezy-Verkäufe unglaubliche 1,26 Milliarden US-Dollar schwer sein.

“Kanye West ist offiziell ein Milliardär. Als wir West letzten Sommer auf dem Cover von Forbes vorstellten und uns mit seinem unglaublichen Erfolg mit Yeezy befassten, schien er zufrieden zu sein”, heißt es in der Pressemitteilung. Zudem habe man ihn damals nicht als Milliardär beschrieben, weil sie keine Beweise vorliegen hatte - was der vierfache Vater natürlich ändern wollte. “Gestern hat das Team des Hip-Hop-Superstars uns einen unserer Meinung nach authentischen numerischen Einblick in Kanye, Inc. gegeben, der seinen Milliardärsstatus beweist - hauptsächlich dank seiner 100 prozentigen Beteiligung am Yeezy-Sneaker-Imperium. […] Kanye Wests 'Yeezy'-Einnahmen von 140 Millionen US-Dollar machen zwar einen Anteil von rund 1,4 Milliarden US-Dollar aus, aber das sind private, höchst illiquide 1,4 Milliarden US-Dollar. Unsere Faustregel für solche privaten Vermögenswerte lautet, mindestens zehn Prozent abzuziehen. Das sind dann also 1,26 Milliarden US-Dollar.”

Rapper expandiert
Kanye West selbst möchte sein Imperium aktuell noch weiter ausbauen und soll laut den Angaben der TMZ, weitere Unterlagen eingereicht haben, die 'Yeezy' markenrechtlich für Make-Up, Gesichtsmasken, Nagellack, Rasierschaum, Deodorant, Aromatherapiekissen und vieles mehr schützen lassen.

Der Rapper sagte nach dem Statement von Forbes, welches ihn erstmals als Milliardär in die Liste aufgenommen hatte: “Es ist keine Milliarde. Es sind 3,3 Milliarden Dollar - weil niemand bei Forbes weiß, wie man richtig zählen kann.”

Ob er mit dem neuen Streich und der Expansion schon bald noch mehr Kohle erwirtschaften kann?!