In einem emotionalen Schreiben richtete sich die zweifache Mutter an die Politiker und hofft, dass jene schon bald dafür sorgen, dass Corona-Tests für jeden kostenlos zugänglich sind.

Pnk.jpg

Credit: Mauricio Santana / GettyImages

COVID-Positiv
Anfang April 2020 hatten wir bereits darüber berichtet, dass US-Sängerin P!nk und ihr drei Jahre alter Sohn Jameson am Corona-Virus erkrankt waren und mit den Symptomen zu kämpfen hatten. Damals sagte die zweifache Mutter in einem Instagram-Video mit ihrer Freundin Jen Pastiloff: “Es gab viele Nächte, in denen ich geweint und noch nie so viel in meinem Leben gebetet habe. Es ist lustig, aber irgendwann habe ich gedacht, dass sie uns versprochen hatten, dass es unseren Kindern gut gehen würde. Es ist nicht garantiert. Es gibt niemanden, der davor sicher ist. Jameson war wirklich sehr, sehr krank. Ich habe in den letzten drei Wochen ein Tagebuch über seine Symptome geführt und auch über meine. Drei Wochen später hat er immer noch eine Temperatur von 37,8 °C. Es war eine Achterbahnfahrt für uns beide. Carey und Willow waren jedoch vollkommen in Ordnung. […] Es wurde wirklich sehr, sehr beängstigend, ich möchte nicht lügen. Am Anfang hörten wir nur: ‘Alle Kinder und unter 65-Jährige sind nicht davon betroffen.’ Ja, ich habe Asthma, aber Jameson, er ist drei, es geht ihm vollkommen gut. Wir leben auf dem Land, richtig! Das Schlimmste, was uns hier angreift, sind Pollen oder Silberlöwen, [Berglöwen oder Kuguars]. Aber er war wirklich sehr, sehr krank und es ist beängstigend.”

Via Instagram veröffentlichte P!nk wenig später ein Update und sagte ihren Fans, dass sie sich keine Sorgen machen brauchen und es dem Duo wieder gut gehen würde. “Vor zwei Wochen zeigten mein dreijähriger Sohn Jameson und ich Symptome von Covid-19. […] Wir wurden erneut getestet und sind jetzt zum Glück negativ. […] Es ist eine absolute Farce und ein Versäumnis unserer Regierung, Tests nicht allgemeiner zugänglich zu machen. Diese Krankheit ist ernst und real. Die Menschen müssen wissen, dass die Krankheit Jung und Alt betrifft, gesund und ungesund, reich und arm, und wir müssen Tests kostenlos und allgemeiner zugänglich machen, um unsere Kinder, unsere Familien, unsere Freunde und unsere Gemeinschaften zu schützen.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ratatouille. “No watch”

A post shared by P!NK (@pink) on

Tests für alle!
Ein Monat ist seither vergangen, P!nk, Ehemann Carey Hart und ihre beiden gemeinsamen Kinder halten sich noch immer von anderen Menschen fern und versuchen sich nicht (erneut) anzustecken. Vor allem aber richtete sich die international gefeierte Sängerin an alle Fans und die Politiker und erklärte diesen, dass gehandelt und das Virus ernst genommen werden müsste. “Es ist eine absolute Farce und ein Versäumnis unserer Regierung, Tests nicht allgemeiner zugänglich zu machen. Diese Krankheit ist real und gravierend. Die Leute müssen wissen, dass die Krankheit Jung und Alt betrifft, gesund und nicht gesund, Arm und Reich und wir müssen die Tests gratis zur Verfügung stellen und besser zugänglich machen, um unsere Kinder, Familien, Freunde und Gemeinden zu schützen”, schrieb P!nk laut Yahoo nieder und hofft darauf, dass schon bald ein Impfstoff erfunden wird. Ihr ist es sogar so wichtig, dass die zweifache Mutter selbst eine Million Dollar gespendet hatte und das Krankenhauspersonal in diversen Interviews und Postings hervorgehoben und als “unsere Helden” beschrieben hatte.