Am 16. April 2020 hat Sarah ihre Spendenaktion veröffentlicht und mittlerweile bereits über 58.000 Euro eingenommen.

Sarah-Connor.png

Credit: Nina Kuhn

Spenden für Hilfsbedürftige
“Wollen wir zusammen was richtig Gutes machen? Wie wäre es damit, gemeinsam über diese Spendenaktion Organisationen zu unterstützen, die sich für Menschen einsetzen, die unsere Hilfe gerade dringender denn je benötigen? Die sich um Bedürftige kümmern, die jetzt noch mehr als sonst am Rand der Gesellschaft stehen: Menschen in Altersarmut und  Einsamkeit, alleinerziehende Geringverdiener, Obdachlose und benachteiligte Kinder und Familien. […] Ich versuche, wie wohl alle gerade, zu verstehen, was passiert und möchte in dieser Extremsituation unbedingt eine Chance sehen. Was lernen wir? Sind wir bereit zu akzeptieren, dass wir Teil eines Ganzen sind und auf unseren Planeten und aufeinander achtgeben müssen? Haben wir verstanden, dass das Handeln eines Einzelnen alle anderen Menschen und Lebewesen beeinflussen, berühren aber auch massiv schädigen kann? Alle zusammen. Vielleicht ist es auch eine Utopie, vielleicht auch nicht. Vielleicht banal, aber ich wünsche es mir und versuche danach zu leben.”

Genau mit diesen Worten veröffentlichte Sarah Connor ihre Spendenaktion, welche am 16. April 2020 erstmals online ging und mittlerweile bereits über 58.000 Euro zusammentragen konnte. Passend dazu hat sie ein neues Lied auf den Markt gebracht, welche sich “Sind wir bereit?” nennt und von der blonden Schönheit wie folgt beschrieben worden war: “Meine neue Single ‘Sind wir bereit?’ ist eine Momentaufnahme aus meiner Zeit in der Quarantäne. Ich nutze die ‘Zwangspause’ und lerne Klavier spielen und das ist mein erstes am Klavier komponiertes kleines Lied. Ich habe es meinem lieben Freund, Produzenten und Multi Instrumentalisten Nico Rebscher geschickt und der hat meinem Liedchen ein schönes Gewand verpasst. Eigentlich zum Spaß, um uns zu beschäftigen. Nun haben wir, Nico Rebscher, meine Plattenfirma Universal Music und ich uns entschieden, den Song spontan zu veröffentlichen und den Erlös zu spenden. Wenn ich schon nicht live spielen kann, so ist das wenigstens ein kleiner Beitrag, den ich leisten kann.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Sarah Connor (@sarahconnor) on

Das zum Stück passende Musikvideo hatte Sarah Connor im Übrigen ebenfalls schon aufgenommen und via YouTube gedroppt. Über 770.000 Views hat die Visualisierung bereits generiert, welche zwischen 2.000 und 40.000 Euro eingebracht haben und gespendet werden können.

Hier geht’s zum Song “Sind wir bereit?”: