Wie die “International Federation of the Phonographic Industry” nun bestätigt hat, konnte Billie Eilish mit ihrer Single “bad guy” den erfolgreichsten Track des Jahres 2019 auf den Markt bringen.

Billie-Eilish.png

Credit: Universal Music

Herzlichen Glückwunsch!
Mit ihrer Debütsingle “Ocean Eyes”, welche 2015 auf den Markt gekommen war, konnte sich Billie Eilish direkt in den internationalen Charts platzieren. Fast drei Jahre arbeitete die US-Amerikanerin im Anschluss an ihrem Erfolg, legte schließlich einen Schalter um, fand ihren eigenen Style und Businesspartner, welche an sie und ihren Bruder FINNEAS geglaubt hatten.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

15 balloons, 15 years, 15,000,000 reasons to love billie

A post shared by FINNEAS (@finneas) on

Unzählige Singles später droppte das Ausnahmetalent ihren Track “bad guy” und schaffte es damit erstmals an die Spitze der Charts in den Vereinigten Staaten von Amerika. Mit sechsfachem Platin in Australien und Kanada war das Stück unglaublich erfolgreich und wurde bei den GRAMMY Awards 2020 selbst mit zwei Preisen in en Kategorien “Song of the Year” und “Record of the Year” ausgestattet. Und mittlerweile kann sich die 18-Jährige ein weiteres Mal freuen:

Wie die “International Federation of the Phonographic Industry” nun bestätigt hatte, konnte Eilish mit ihrer Single “bad guy” die bestverkaufte Single des Jahres 2019 auf den Markt bringen. Auf Platz zwei schaffte es Newcomer Lil Nas X mit seinem Hit “Old Town Road”, während “Señorita” von Shawn Mendes und Camila Cabello auf Rang drei zu finden ist. Danach folgten “Sunflower” von Post Malone und Swae Lee und “7 Rings” von Ariana Grande.

Geld is nebensächlich
Dass es Billie Eilish überhaupt so weit geschafft hat, hat sie vor allem ihrem Bruder FINNEAS zu verdanken. Er ist als Produzent, Songwriter und mit seinen Backing-Vocals mit am Start gewesen und verantwortlich für ihr Debütalbum “When We All Fall Asleep, Where Do We Go?", welches Milliarden von Streams weltweit generieren konnte.

“Mein Bruder und ich haben im Laufe der Jahre erkannt, dass man nicht zu allem Ja sagen muss. Auch, wenn es einem viel mehr Geld einbringt. Man muss das tun, von dem man denkt, dass es einem hilft oder das für einen richtig ist”, erklärte die 18-Jährige im Interview mit “Telekom Electronic Beats” und fügte hinzu: “Es war eine gute Entscheidung, Musik mit meinem Bruder und nicht mit einem Haufen Fremder zu machen. Daran ist nichts falsch, es ist nur nicht das Richtige für mich. Ich denke nicht, dass dies gut gegangen wäre.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by FINNEAS (@finneas) on

Laut der “International Federation of the Phonographic Industry” schaffte es "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" im Ranking um die meistverkauften Alben im Jahr 2019 auf Platz fünf, wobei ihr Lady Gaga mit “A Star Is Born”, BTS mit “Map Of The Soul - Persona”, Taylor Swift mit “Lover” und die japanische Boyband Arashi mit “5x20 - All The Best!” den Rang abgelaufen hatten.