Um vier Uhr in der Nacht löste ein Einbrecher einen Alarm aus und weckte Eminem auf, welcher den jungen Mann aufgespührt und dafür gesorgt haben soll, dass er verhaftet wurde.

eminem.jpg

Credit: MARK RALSTON/AFP / GettyImages

Wachleute haben nicht aufgepasst
Dass unsere gefeierten Prominenten einen hohen Preis für die Aufmerksamkeit von Millionen von Menschen zahlen, ist kein Geheimnis mehr. Nicht umsonst müssen sie rund um die Uhr von Bodyguards bewacht werden und können nicht unerkannt shoppen oder ins Kino gehen. Die meisten müssen sogar in eine spezielle Wohngegend ziehen und ihr Haus von diversen Securitys bewachen lassen, um nicht ausgeraubt oder bedrängt zu werden. Und dennoch kommt es immer mal wieder vor, dass einer der gefragtesten Promis unserer Zeit von einem fanatischen Supporter gestalkt wird, welcher sich Zugriff zu den Anwesen dieser Stars verschaffen konnte.

US-Rapper Eminem zum Beispiel wohnt seit mehreren Jahren in einer geschützten Wohnanlage und hat ein mehrköpfiges Wachpersonal angestellt, das 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche vor Ort ist und sich um seine Sicherheit kümmert. Doch irgendwie scheinen die Männer Anfang Mai 2020 nicht ihren Job gemacht zu haben, sodass sich ein junger Mann Zutritt zur Villa des Künstlers verschaffen konnte. Wie die Journalisten von TMZ herausgefunden haben wollen, soll sich der Einbruch um vier Uhr in der Nacht in Detroit ereignet haben. Dabei wurde der “Rap God”-Interpret von dem ausgelösten Alarm aufgeweckt und wollte nach dem Rechten sehen. Marshall Bruce Mathers III, so der bürgerliche Name Eminems, hatte sich schließlich der Gefahr gestellt und einen 26-jährigen Fan in seinem Wohnzimmer angetroffen. Matthew David Hughes soll sich demnach an einem Wachmann vorbeigeschlichen und ein Küchenfenster eingeschlagen haben, bevor er sich auf die Suche seines Idols machte.

Kurz darauf kam Eminem die Security zur Hilfe, welche direkt die Polizei benachrichtige und den Eindringling festgenommen hatte. Der junge Mann war im Übrigen mit einer Atemschutzmaske bekleidet, hatte keine Wertgegenstände gestohlen und wollte den “Rapper einfach nur persönlich kennenlernen”. Im Juni 2019 wurde Matthew bereits festgenommen und hatte damals gleich zweimal versucht, aufs Anwesen von Eminem zu gelangen. Damals erklärte der verwirrte Fan, dass er “nach seinem Bruder Marshall” suchen würde und mit jenem einfach nur ein Gespräch führen wollte. Die Polizei musste mehrfach ausrücken und legte ihm letzten Endes Handschellen an. 90 Tage musste er im Gefängnis verbringen und eine Strafe von 1.400 Dollar zahlen, bevor Matthew David Hughes erneut entlassen worden war und sich einen neuen Plan ausdachte.

Für die erneute Aktion wurde der 26 Jahre alte Stalker dieses Mal wegen Einbruchs ersten Grades und böswilliger Zerstörung eines Gebäudes angeklagt. Wie lange er dieses Mal wohl im Gefängnis sitzen wird?!