In seiner Speisekammer hat der 40-Jährige nicht nur seinen neuen Song aufgenommen, sondern plauderte im Interview auch über eine alte Liebschaft und seine Ausbildung zum Friseur.

Clueso.jpg

Credit: Sascha Steinbach / GettyImages

Schlauer nach offener Beziehung
Man bezeichnet Clueso nicht umsonst als den Poeten der deutschen Musiklandschaft. Der 40 Jahre alte Blondschopf veröffentlichte seit 2000 einige der wundervollsten Liebeslieder unserer Zeit und konnte mit unter anderem “Du und Ich” und “Wenn Du Liebst” alle vom Hocker hauen. Doch Thomas Hübner, so sein bürgerlicher Name, textete jene Stücke nicht etwas für seine Ehefrau, sondern hielt sein Privatleben gekonnt unter Verschluss. Auch in diversen Interviews plauderte er nicht aus dem Nähkästchen und sagte einzig und allein gegenüber “Super Illu” in 2018: “Wenn mir Sachen zu angekommen wirken, dann treibt mich das eher weg. Das heißt nicht, dass ich niemals ankommen möchte. Aber das darf nicht im klassischen Sinne sein. Es muss anders, besonders sein. Was genau das ist, kann ich nicht sagen. Ich bin also noch auf der Suche [nach einer Partnerin].”

Dass es Clueso damals nicht so ernst genommen hatte mit den Damen, gestand der Sänger mittlerweile ebenfalls und sprach über eine offene Beziehung, in welcher er viel gelernt habe. “Ich glaube, Eifersucht hat viel mit Ersetzbarkeit zu tun, viel mit der eigenen Einstellung", erklärt er. Oft sei man auch auf Dinge eifersüchtig, "die man an sich nicht mag oder die man selbst nicht hat”, berichtete er im Video-Interview mit MDR Jump. Passend dazu bestätigte der Künstler ebenfalls seine neue Single “Tanzen” und thematisiert in dem Stück die Eifersucht eines Mannes, welcher daheim sitzt, während seine Freundin auf einer Party die Hüften schwingt. “Es geht darum, dass die beiden nicht kommunizieren, obwohl sie merken, dass was nicht gut läuft. Der eine sucht die Zerstreuung, geht einfach tanzen und zerfeiert sich. […] Natürlich könnte er einfach mitfeiern, aber es geht darum, dass man miteinander redet, wenn irgendwas nicht richtig läuft.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by clueso (@clueso) on

Neue Single & Friseur-Tätigkeiten
Clueso selbst hat “Tanzen” im Übrigen nicht im normalen Studio aufgenommen, sondern seine Speisekammer so umgebaut, dass er arbeiten konnte. Aus “Lärmschutzgründen” sei so ein Mini-Aufnahmestudio in seinen eigenen vier Wänden entstanden. Am Freitag, den 24. April 2020 soll das Werk auf den Markt kommen, wie der 40-Jährige via Instagram-Story vor wenigen Stunden ebenfalls verraten hatte. “Viele von euch haben gefragt, wann es rauskommt. Freitag kommt's raus. Und wenn wir das mit dem Video schaffen, dann auch hoffentlich Freitag. […] Das ist sehr, sehr aufregend, zumindest zittern bei mir die Hände”, so Clueso.

Und sollte der Sänger demnach nicht vor dem Mikrofon stehen oder neue Texte schreiben, könnte er sich als Friseur selbstständig machen - nach der Corona-Krise versteht sich. Schließlich hatte er vor dem großen Durchbruch im Musikbusiness eine Ausbildung zum Friseur gemacht und diese ohne Abschluss beendet. “Ich kann mich ja selber schneiden, das kriege ich ja noch hin”, lachte Clueso im Interview mit MDR Jump abschließend und fügte hinzu, dass auch seine Mitbewohner bei ihm angefragt habe. “Die wollen seit drei Tagen die Haare geschnitten haben.”