Nachdem Angela Merkel alle Großveranstaltungen bis Ende August 2020 verboten hatte, mussten die Veranstalter der Jubiläumsfestivals von Rock am Ring und Rock im Park eine Entscheidung treffen und sagten schweren Herzens beide Events ab.

Rock-am-Ring-2020.png

Credit: rockamringofficial / Instagram

Jubiläumsfestival auf 2021 verschoben
Vom 05. bis zum 07. Juni 2020 wollten auf dem Nürburgring unzählige Rock-Fans die Nacht zum Tag machen, das Wochenende des Jahres verbringen und gemeinsam mit unter anderem Green Day, Volbeat und System Of A Down abfeiern. Alle Tickets waren innerhalb von wenigen Stunden vergriffen und der Countdown zum XXL-Event war bereits gestartet … Doch leider hat es dieses Jahr nicht sein sollen - die Corona-Pandemie zwang nun auch die Veranstalter der Jubiläumsfestivals von Rock am Ring und Rock im Park in die Knie, welche soeben eine Pressemitteilung veröffentlichten.

“Ausverkaufte Festivals am Ring und im Park wegen des Verbots von Großveranstaltungen bis zum 31. August abgesagt. In ihrer erlebnisreichen und bewegten Geschichte wurden Deutschlands populärste Open-Air-Festivals Rock am Ring und Rock im Park schon mehr als einmal mit unerwarteten und schwierigen Situationen konfrontiert. Jetzt erzwang das verfügte Verbot aller Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie bis zum 31. August, die Absage der Jubiläumsevents am Nürburgring und in Nürnberg. Für die Veranstalter und ihre Teams, die Künstler und 175.000 Fans, die am ersten Juni-Wochenende 35 Jahre Rock am Ring und 25 Jahre Rock im Park feiern wollten, ist diese alternativlose Entscheidung natürlich enttäuschend. Dennoch haben die Produzenten uneingeschränktes Verständnis für diese unausweichliche Maßnahme im Interesse der Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten, so traurig die Absage der ausverkauften Zwillingsfestivals ist. Gleichzeitig bedanken sie sich bei den Fans ausdrücklich für ihre nachhaltige Unterstützung”, kann man in der Pressemitteilung nachlesen. Die Veranstalter mussten das Jubiläum aufs kommende Jahr verschieben.

“Gemeinsam mit der Live-Musikbranche richten sich nunmehr alle Hoffnungen auf die Zeit nach dem Ende des Ausnahmezustandes. Die Neuansetzung der Jubiläumsfestivals von Rock am Ring und Rock im Park ist jetzt für das zweite Juni-Wochenende 2021 terminiert. Wegen der Details über die weitere Abwicklung werden alle Ticketkäufer noch um ein wenig Geduld gebeten. Die Veranstalter und ihre Teams arbeiten an konkreten Informationen über die genaue Vorgehensweise, die im nächsten Schritt bekannt gegeben werden. Bis dahin werden die Fans um Verständnis gebeten.”

Fans haben unterdes Verständnis für die Absage und hoffen, dass ihre Karten auch in 2021 noch ihre Gültigkeit behalten werden.

Rock-am-Ring-2020-Fan-Kommentare.png

Credit: rockamringofficial / Instagram

Weitere Informationen bezüglich des 35. Jubiläums von Rock am Ring, welches vom 11. bis zum 13. Juni 2021 stattfinden soll, wurden unterdes noch nicht veröffentlicht. Das neue Line-up ist ebenfalls noch nicht bekannt gegeben worden und wird höchstwahrscheinlich zu Beginn des neuen Jahres bestätigt.