Bevor die 18-Jährige neue Musik veröffentlicht, musste sie sich mit ihren Hatern einmal wieder auseinandersetzen und sprach im Dazed-Interview über ihre Bilder aus dem Urlaub auf Hawaii.

Billie-Eilish.jpg

Credit: Kevin Mazur / GettyImages

Bikini-Fotos
Seit nunmehr vier Jahren steht Billie Eilish mehr oder weniger im Rampenlicht und konnte mit dem Drop ihres weltweiten Nummer-eins-Albums “When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" im April 2019 Millionen von Menschen von ihrem Können überzeugen. Fünf Grammys gewann die US-Amerikanerin mit jenem Streich und kann ganze Stadien mit ihren Fans füllen. Doch sonderlich glücklich ist die 18-Jährige über die ganze Aufmerksamkeit aktuell nicht und muss sich stattdessen mit ihren Hatern auseinandersetzen, welche ihre Urlaubsfotos von Hawaii ins Lächerliche ziehen. Auf den Schnappschüssen war Billie demnach nicht nur mit einem Strahlen im Gesicht zu sehen, sondern präsentierte sich ebenfalls im Bikini.

“Ich habe Kommentare gesehen wie: ‘Wie kann sie es nur wagen darüber zu sprechen, dass sie nicht sexualisiert werden will und dann so etwas tragen?!’ Es war ein Trend. Da gab es Kommentare wie: ‘Ich mag sie nicht mehr, weil sie - seitdem sie 18 Jahre alt ist - zur Schlampe mutiert ist.’ Mensch! Ich kann nicht gewinnen. Ich kann einfach nicht gewinnen. […] Sollte ich irgendwann mal ein Kleid anziehen, würde ich dafür gehasst werden. […] Ich habe nicht gegen alles rebelliert. Ich kann das nicht genug thematisieren. Ich trage das, was ich nun einmal tragen möchte. Und wenn es einen Tag gibt, an welchem ich mit meinem Bauch zufrieden bin, dann werde ich ihn auch zeigen. Man sollte es mir erlauben, mich [so zu geben]."

Die Fotos, von welchen die “bad guy”-Interpretin redet, wurden bereits im Januar 2020 veröffentlicht, nachdem Eilish sich mit ihrer Mutter und ihren Freundinnen eine Auszeit gönnte und die Seele in Kaua’i, Hawaii baumeln ließ.

Schauspielerin und Frauenrechtlerin Emily Ratajkowski stand der 18-Jährigen bei und erklärte via Twitter: “Ein weiteres Beispiel dafür, dass Frauen nicht gewinnen können. Egal, wie sie sich präsentieren - verhüllt oder sexy -, sie werden immer kritisiert. Solange die patriarchalischen Machtstrukturen nicht niedergerissen werden, sind die Damen [dieser Welt] niemals wirklich gleichberechtigt. Bis dahin zieh’ dich so an wie du willst!”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by BILLIE EILISH (@billieeilish) on

Kollabo bestätigt
Während sich Billie Eilish demnach mit ihrem eigenen Aussehen beschäftigt und hofft, dass sie von den Hatern einfach mal ignoriert wird, verschwendet ihre Kollegin Rosalía keine Minute damit, sich mit negativen Kommentaren zu beschäftigen. Stattdessen erklärte die Grammy-Gewinnerin, dass sie aktuell an neuer Musik arbeiten und selbst an einer Kollaboration mit der “bad guy”-Interpretin sitzen würde.

“In den vergangenen zwei Wochen habe ich versucht, den gemeinsamen Song mit Billie Eilish fertigzustellen”, erklärte die Spanierin im Beats 1-Interview mit Zane Lowe am 14. April 2020. “Ich denke, wir sind fast so weit … Ich denke, dass ich gestern die Arrangements fertiggestellt habe. Die Produktion - das ist fast fertig. Also brauche ich nur noch die Vocals von Billie und die Ideen, die sie hinzufügen möchte. Wir sind so weit. Also Bille: Ich hoffe, dass du mir das Ding zuschickst.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by ROSALÍA (@rosalia.vt) on

Wann die Kollabo wohl auf den Markt kommen wird?! Bereits im März 2019 hingen beide Newcomer im Backstage ab und haben erstmals an dem gemeinsamen Stück gearbeitet. Ein Jahr später wurde das Lied noch immer nicht gedroppt ...