Im sogenannten “Wohnzimmer”-Cup treten Millionen von Menschen gegen Fußballstar Cristiano Ronaldo an. Auch Kontra K hat sich an der Challenge probiert und seine Follower zum Staunen gebracht.

Kontra-K.jpg

Credit: Gina Wetzler / GettyImages

Alles für die Fans
Kontra K ist einer der Künstler, welcher schon seit Jahren Tracks schreibt und veröffentlicht, sich nicht aus der Ruhe bringen lässt und immer sein Bestes gibt. Nicht umsonst konnte der Rapper seine vier letzten LongPlayer an der Spitze der deutschen Charts platzieren und Hit-Singles wie “Letzte Träne”, “Blei” und “Warnung” veröffentlichen.

Auch auf Tour gibt der Berliner alles und versucht seine Fans immer aus den Socken hauen zu können. Und das kann sich sehen lassen. Via Instagram veröffentlichte Kontra K unzählige Bilder und Videos seiner “Die letzte Wölfe”-Konzertreise und musste letzten Endes drei seiner Shows aufgrund vom Coronavirus absagen …

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by @kontrak on

Home-Workout-Routine
Maximilian Diehn, wie der Rapper mit bürgerlichem Namen heißt, präsentiert sich seither nur noch in seinem Eigenheim oder beim Joggen mit seinen beiden Hunden. Doch wie hält sich ein Künstler wie K während Corona-Zeiten weiterhin fit?

Genau diese Frage hat er mittlerweile selbst beantwortet und seine Home-Workout-Routine präsentiert. Demnach veröffentlichte der “Sie wollten Wasser doch kriegen Benzin”-Interpret einige Videos auf YouTube und zeigte seinen Followern seine eigenen sportlichen Einheiten. “Um uns allen die Zeit zu Hause ein bisschen sinnvoller zu gestalten, lasst uns einen Bonus mitnehmen und alle zwei Tage zusammen trainieren”, heißt es unter anderem in der Videobeschreibung, wobei der Clip im Großen und Ganzen aus verschiedenen Liegestütz- und Sit-Up-Varianten, Klimmzügen, Push-ups  und Kniebeugen besteht. Vier Runden gibt in der ersten Folge es insgesamt, welche Du Dir allesamt hier anschauen und wie Kontra K trainieren kannst:

Challenge accepted
Passend zu seinen eigenen Workouts und Videos, welche via YouTube unzählige Male angeklickt worden waren, nahm Kontra K nun auch an einer Nike-Challenge teil und wollte Cristiano Ronaldo schlagen. Der Fußballstar selbst rief zum “Wohnzimmer Cup” auf und wollte Videobeweise seiner Follower sehen, welche sich ebenfalls an den Crunches versuchen. Während R7 143 von den Bauchpressen mehr oder weniger hinbekommen hatte, konnte der deutschsprachige Rapper die Übungen sauberer durchziehen und unglaubliche 112 Wiederholungen an den Tag legen.

Im Kommentarfeld beantwortete Kontra K anschließend einige Fragen und erklärte zum Beispiel, dass es zwar sein Home-Gym ist, er jedoch eine alte Garage umgebaut hatte und mit den Spiegel dafür sorgen würde, dass die Fläche größer ausschaut. Seine Fans kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus und bewunderten den Rapper für seine sportliche Leistung.