Im “Vogue”-Interview plauderte Rihanna nicht nur über ihr nächstes Album, sondern auch über ihren Kinderwunsch.

Rihanna.jpg

Credit: Dimitrios Kambouris / GettyImages

Kinder in Planung
Rihanna ist mittlerweile bereits 32 Jahre alt und hat in ihrem Leben so gut wie alles schon erlebt. Ob sie im Film wie “Battleship” als Schauspielerin zu sehen war, im Madison Square Garden mehrere ausverkaufte Konzerte gegeben oder ihre eigene Fashion-Kollektion nicht nur designt, sondern auch bei der Pariser und New Yorker Fashion Week vorgestellt hatte - es gibt fast nichts, was die aus Barbados stammende Sängerin nicht schon erlebt oder kreiert hat. Fast nichts, denn wie sie im Interview mit dem “Vogue”-Magazin, dessen Mai-Cover sie zieren wird, berichtete, möchte der US-Superstar ebenfalls Kinder haben und das mit oder ohne Partner.

Auf die Frage, wo sich RiRi in zehn Jahren sehen würde, antwortete sie: “In zehn Jahren? Da werde ich 42! Ich werde uralt sein. Ich werde Kinder haben - drei oder vier davon.”

Sollte sie bis dahin noch nicht die richtige Person getroffen haben, wird sie “zum Teufel ja” auch im Alleingang ihren Nachwuchs großziehen. “Ich habe das Gefühl, dass die Gesellschaft mich dazu bringt, das Gefühl zu haben: ‘Oh, du hast es falsch verstanden …’ Sie schätzen dich nicht als Mutter, wenn es keinen Vater im Leben deiner Kinder gibt. Das einzige, was zählt, ist das Glück, das ist die einzige gesunde Beziehung zwischen einem Elternteil und einem Kind. Das ist das einzige, was ein Kind wirklich großziehen kann - die Liebe.”

Album und Zeit im Business
Rihanna selbst sprach jedoch nicht nur über die Liebe zu ihren noch ungeborenen Kindern, sondern plauderte ebenfalls über ihr kommendes Album und ihre Jugend, welche sie vor den Kameralinsen der Fotografen verbracht hatte und fast durchgedreht war.

“Du bist ein Kinderstar, ein One-Hit-Wonder. All diese Dinge sickern einfach in dich hinein und nach einer Weile war ich an diesem Ort angelangt, an dem ich mich in eine Wilde verwandelte. Junges Hollywood? Das war nichts Neues für mich. Das war mein Zuhause. […] Ich habe immer nach dem gesucht, woran ich mich in Bezug auf geistige Gesundheit und Loyalität festhalten konnte. Ich habe immer nach etwas gesucht, was einfach echt ist.”

Einen Teil des Interviews, welches im Kompletten am Freitag, den 03. April 2020 veröffentlicht wird, kannst Du Dir HIER durchlesen.