Via Instagram rührte Bushido die Werbetrommel für den Getränkelieferdienst “Durstexpress” und wird im Kommentarfeld als Clown abgestempelt.

-Bushido.jpg

Credit: Toni Passig / GettyImages

Keine Tournee?!
Mit seinem Kollaborationsalbum “Carlo Cokxxx Nutten 4", welches am 20. Dezember 2019 und in Zusammenarbeit mit Animus auf den Markt gekommen war, konnte Bushido die Spitze der Charts in Deutschland under Schweiz im Sturm erobern. In Österreich reichte es leider nur für Rang vier, doch der Berliner Rapper macht sich nichts aus dem Ranking, sondern versucht weiterhin gut Geld zu verdienen und scheint in Zeiten der Corona-Krise auf eine neue Einnahmequelle gestoßen zu sein:

Via Instagram machte Bushido vor wenigen Stunden erst Werbung für den Getränkelieferdienst “Durstexpress” und erklärte unter anderem: “An alle Durstexpress-Mitarbeiter hier in Berlin. Danke, dass ihr uns mit Getränken beliefert. So viele Überstunden, um uns in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Danke für alles und erscheint bitte weiterhin zu eurer Schicht. Ihr leistet einen guten und wichtigen Beitrag. Vor allem können die älteren und geschwächten Mitbürger dadurch zu Hause bleiben. Tausend Dank. [sic]”

Passend dazu markierte er die Leute des Unternehmens ebenfalls in seinem Post und sprach fast eine Minute über seine Bestellung und Lieferung um Mitternacht:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Bushido (@bush1do) on

Rapper wird verspottet
Auch seine Instagram-Story hatte Bushido einzig und allein dem Durstexpress gewidmet und einige Slides lang über den Service gesprochen. “Hallo Leute, jetzt nich einmal hier in der Story ein bisschen ausführlicher. Unten hier im Feed habe ich ja nur eine begrenzte Zeit. Wir brauchen euch und vielen vielen Dank noch einmal gestern: Gestern um 00.04 Uhr stand der Durstexpress bei mir vor der Tür. […] Durstexpress hier in Berlin auf jeden Fall noch einmal ein ganz großer Bärendienst, den ihr leistet”, sagte der Rapper unter anderem und hat damit scheinbar seine Fans belustigt.

Unzählige Follower nahmen vor allem den Post zum Anlass und ließen sich über den Künstler aus, stellten ihn als Clown hin und kommentierten den Beitrag wie folgt:

Kommentare-zu-Bushidos-Durstexpress-Werbung.png

Credit: Bush1do / Instagram

Na, wie viel der Durstexpress dem Rapper wohl für den Post gezahlt hat? Zu Zeiten vom Coronavirus müssen Künstler schließlich auf andere Einnahmequellen zurückgreifen … oder etwas nicht?!