Nachdem Trump ein Einreiseverbot für die meisten Europäer ausgesprochen hat, meldete sich auch Cardi B bei allen Followern zu Wort und sagte aus, dass sie Angst vor dem Virus habe.

Cardi-B.jpg

Credit: Prince Williams / GettyImages

Die ganze Welt ist betroffen
Im Dezember 2019 war erstmals in China über die “mysteriöse Lungenkrankheit” Sars-CoV-2 berichtet worden. Der Virus wurde in der Provinz Wuhan nachgewiesen und sorgte letzten Endes dafür, dass zu Beginn des Jahres die ersten Infizierten verstorben waren. Mittlerweile hat sich die Krankheit weltweit ausgebreitet, selbst in Deutschland gibt es tausende Patienten, welche bereits positiv auf den Virus getestet worden waren und sich in ärztlicher Behandlung befinden. Der Erreger gehört zur Gruppe der Coronaviren, welche bei Menschen und Tieren verschieden schwere Erkrankungen verursachen können. Am 11. Februar 2020 hat die von Sars-CoV-2 ausgelöste Lungenkrankheit den offiziellen Namen “coronavirus disease 2019” - kurz: Covid-19 - von der Weltgesundheitsorganisation erhalten und wird weitläufig nur als “Coronavirus” betitelt.

Fieber, Husten, Kurzatmigkeit und Atembeschwerden sind einige der Symptome der Krankheit, welche man durch regelmäßiges reinigen der Hände mit Wasser und Seite - oder Desinfektionsmittel, welches Alkohol enthält - vorbeugen kann. Bei Konzerten oder Großveranstaltungen ist die Ansteckungsgefahr am höchsten, weshalb mittlerweile unzählige Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz jene Events verboten haben. Shows, welche in den kommenden Tagen und Wochen hätten stattfinden sollen, wurden ebenfalls schon komplett abgesagt und/oder verschoben. Wie wir bereits berichtet hatten, fallen demnach die Gigs von Kontra K, Loredana, Green Day und Co. aus. Auch Festivals wie Coachella, das Ultra Miami und die Winter-Edition vom Tomorrowland wurden bereits gecancelt.

US-Rapperin Cardi B hat sich zu dem Thema mittlerweile ebenfalls schon zu Wort gemeldet und ihren Fans via Instagram in einem Video erklärt, dass auch sie sich vor einer Ansteckung fürchten würde. “Lasst euch Motherf*ckers etwas von mir gesagt sein: Ich weiß nicht, worum es sich bei diesem Coronavirus zum Teufel handelt. Ich verstehe nicht, wie dieser Scheiß aus Wuhan in China kommen kann und sich gerade auf einer Welttournee befindet. Lass mich euch was sagen: Ich habe Angst. Ich werde nicht heucheln, eine B*tch fürchtet sich. Ich habe etwas Angst”, sagte die New Yorkerin unter anderem und fügte hinzu, dass sie und Ehemann Offset bereits neue Lebensmittel eingekauft haben. “Ihr nehmt es weiterhin nicht ernst, ich habe verdammte ANGST. Ich stocke Lebensmittel auf.”

Wer jetzt jedoch denkt, dass er immun gegen den Virus wäre, für den hat Cardi B noch eine Ansage am Start: “Ratet mal ... Viel kommt aus China B*tch. Falls du dich also wunderst, warum dein Haarteil oder deine Klamotten von Fashionnova bislang nicht angekommen waren, dann rate mal B*tch … Coronavirus!”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ya keep playing I’m deadass FUCKIN SCARED. I’m stocking up on food.

A post shared by Cardib (@iamcardib) on

Am Ende des Clips fügte Cardi B im Übrigen hinzu, dass all ihre Fans “den Virus vielleicht nicht ernst nehmen” würde, sie hingegen hätte die Situation abgewägt und würde in Panik ausbrechen …

Nachdem einige Stunden vergangen waren, veröffentlichte die Rapperin aus New York einen weiteren Clip und richtete sich damit an die Regierung. Vor allem aber möchte sie wissen, ob “dieser Coronavirus-Scheiß einige Wochen oder Monate anhalten” wird. Demnach würde sie ihre Lebensmittel und Alkohol aufstocken oder “in die Antarktis ziehen”.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Cardib (@iamcardib) on

Zum redaktionellen Zeitpunkt wartet Cardi B noch immer auf eine Antwort von der Regierung.