Millionen von Fans hatten sich über einen Spin-off der TV-Show “Lizzy McGuire” gefreut und Hauptdarstellerin Hilary Duff war mit am Start. Doch einen Sendestart gibt es derweil noch nicht, stattdessen traten Komplikationen auf …

Hilary-Duff-.jpg

Credit: Frazer Harrison / GettyImages

Neue Folgen “Lizzie McGuire”
“Lizzie McGuire” war eine US-amerikanische Sitcom für Kinder und Jugendliche, die vom 12. Januar 2001 bis zum 14. Februar 2004 auf dem Disney Channel ausgestrahlt wurde. In der Hauptrolle konnten Millionen von Teenagern Hilary Duff erblicken, welche nicht nur den Titelsong eingesungen hatte, sondern auch für zwei Staffeln und 65 Folgen als Elizabeth “Lizzie” Brooke McGuire vor der Kamera stand.

Obwohl die Serie unglaublich erfolgreich war, stellte Disney den Streich ein und beendete die Geschichte mit dem Film “Popstar auf Umwegen”. Hilary Duff konnte auch nach dem Ende ihrer Show im Business Fuß fassen, sich als Sängerin und Schauspielerin eine goldene Nase verdienen und ist mittlerweile ein erfolgreiches, 32-jähriges Allroundtalent.

Fast zwei Dekaden nach dem Drehstart von “Lizzie McGuire” machte das Gerücht eines Revival die Runde und siehe da? Die meisten der damaligen Schauspieler unterschrieben bereits einige Verträge und nahmen zwei Folgen auf. Doch sonderlich weit gekommen waren sie nicht, wie Disney mittlerweile bestätigte. Die Serie an sich soll demnach nicht mehr auf dem Kindersender produziert und ausgestrahlt werden und auch der eigentliche Kopf hinter der Show - Terri Minsky - wurde bereits gefeuert. “Fans haben eine sentimentale Bindung an Lizzie McGuire und hohe Erwartungen an eine neue Serie. Nachdem wir zwei Folgen gedreht hatten, kamen wir zu dem Schluss, dass wir uns in eine andere kreative Richtung bewegen müssen und die Show von einer anderen Seite beleuchten müssen”, erklärte unterdes ein Pressesprecher von Disney.

Hilary Duff hat sich derweil ebenfalls zur Drehpause zu Wort gemeldet und via Instagram bestätigt, dass “Lizzy McGuire” für den Ausstrahlungsort wahrscheinlich nicht mehr geeignet sei. Demnach teilte sie einen Artikel zum Spin-off “Love, Simon”, welcher mittlerweile den Namen “Love, Victor” trägt und sich mit Themen wie Partys, Alkohol, Sex und anderen Problemen befasst und vom Sender Disney+ nach Hulu gewechselt war.

“Hört sich familiär an …”, schrieb die schauspielernde Sängerin nieder und scheint dabei auf gewisse Ähnlichkeiten aufmerksam gemacht zu haben.

Ob und wann ihre Fans eine Fortsetzung von der Show rund um die Schülerin mit der Cartoonfigur, welche ihre innere Stimme verkörperte, präsentiert bekommen, steht derweil noch in den Sternen.