Der “Welcome to the Party”-Rapper soll am frühen Mittwochmorgen, den 19. Februar 2020 von vier maskierten Männern in seiner angemieteten Villa überrascht und eiskalt niedergestreckt worden sein.

RIP-Pop-Smoke.jpg

Credit: Bertrand Rindoff Petroff / GettyImages

RIP Smoke
Die Welt muss sich von einem weiteren Rapper, welcher in seinem Leben noch viel vorhatte, verabschieden. Bashar Barakah Jackson, besser bekannt unter dem Alter Ego Pop Smoke, hat mit seiner Debütsingle Welcome to the Party", welche am 23. April 2019 veröffentlicht worden war, erstmals im Game große Wellen schlagen können. Der Track kam sogar so gut an, dass US-Größe Nicki Minaj und Grime-Star Skepta jeweils einen Remix erstellt hatten, den 20-Jährigen feierten und ihm eine glorreiche Zukunft voraussagten. Doch viele weitere Banger werden wir nicht mehr präsentiert bekommen können:

Pop Smoke wurde am frühen Mittwochmorgen, den 19. Februar 2020 von Einbrechern in seiner angemieteten Villa in Hollywood überrascht und erschossen. Wie die TMZ erfahren haben möchte,  wurde der Rapper von vier maskierten und bewaffneten Männern um 4.30 Uhr aus dem Schlaf gerissen, bevor er auf die Einbrecher traf und tödlich verletzt worden war.

Von alarmierten Notdiensten wurde der 20-Jährige ins Cedars-Sinai Medical Center nach West Hollywood gebracht und musste vor Ort für tot erklärt werden. Zum redaktionellen Zeitpunkt befinden sich die Verdächtigen noch immer auf der Flucht und wurden noch nicht identifiziert. Ebenfalls ist es unklar, ob Pop Smoke die Schützen kannte. Ein Augenzeuge soll von den eintreffenden Polizisten bereits in Handschellen abgeführt worden sein, bevor er seine Unschuld beweisen und sich als Anwohner ausweisen konnte.

Weitere Informationen gibt es bis dato noch nicht.

Update: 22.45 Uhr
Wie Ermittler der Staatsanwaltschaft gegenüber TMZ gestanden haben sollen, war Pop Smoke am Abend vor dem tödlichen Überfall bereits mit seinem Kumpel Mike Dee im Auto unterwegs, wurde angehalten und ausgeraubt. Kurz zuvor postete er nachfolgende Bilderreihe samt Geldbündeln, Uhren und Schmuck:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by BIGG PAPI LOCSTA (@realpopsmoke) on

Der angehende Rap-Star soll ebenfalls einige Geschenktüten via Instagram und somit seinen vollen Namen und seine komplette Adresse veröffentlicht haben. Kurz darauf kam es laut der Polizei zu einer Party oder Zusammenkunft von Personen auf seinem angemieteten Grundstück. Ob es sich dabei um Fans oder Freunde des Verstorbenen gehandelt hat, ist unklar.

Gegen vier Uhr Morgens sollen vier bewaffnete und maskierte Männer in das Haus eingedrungen sein, den Alarm haben sie nicht ausgelöst. Pop Smoke war letzten Endes gegen 4.30 Uhr in seiner Einfahrt niedergestreckt worden.

Update: 20. Februar 2020 - 12.15 Uhr
Wie die TMZ mittlerweile herausgefunden haben soll, hat es sich bei dem vermeintlichen Raubüberfall mit Todesfolge nicht um solchen gehandelt, sondern um einen geplanten Mord. Drei maskierte Männer sollen demnach auf Überwachungsvideos abgelichtet worden sein, wie sie sich Zugang zum Anwesen verschafft haben. Wenige Minuten später soll eine vierte Gestalt durch den Hintereingang gegangen sein und Schüsse fielen in der Villa, bevor alle vier Eindringlinge durch die Haustür verschwunden waren.

Fahnder gehen davon aus, dass keine Wertgegenstände, Möbel oder Schmuck verschwunden waren, weshalb sie einen geplanten Überfall ausgeschlossen hatten.