Zum Release von “Open Book” feierte Jessica ebenfalls ihr musikalisches Comeback und sprach über die Scheidung von Nick Lachey.

-Jessica-Simpson-attends-the-Jessica-Simpson-Collection-Presentation-Spring-2016.jpg

Credit: Desiree Navarro / GettyImages

Späte Reue
Jessica Simpson ist bereits zum zweiten Mal verheiratet und trat in 2014 mit Eric Johnson vor den Traualtar. Mit ihm zeugte sie ebenfalls ihre drei wunderbaren Kinder und kümmert sich rührend um Maxwell, Ace und Birdie. Doch bevor sie das Glück mit dem mittlerweile ehemaligen NFL-Spieler gefunden hatte, war die Musikerin und Businessfrau mit Nick Lachey verheiratet. 2002 schworen sie sich die ewige Liebe, bevor vier Jahre später die Scheidung eingereicht worden war. Aus ihren damaligen Fehlern mit dem US-amerikanischen Sänger und Schauspieler hat Simpson einiges gelernt, wie sie nun erklärte und gestand, dass sie einen Ehevertrag hätte aufsetzen sollen. In der Sendung “DoctorOz” wurde Jessica demnach gefragt, ob sie bei ihrer Scheidung etwas anders gemacht hätte, worauf sie antwortete: “Nein … Obwohl: Ich wünschte, ich hätte einen Ehevertrag unterschrieben. Das Lustige daran? Nick wollte so etwas aufsetzen und ich fühlte mich beleidigt. Ich dachte eben: 'Wir bleiben für den Rest unseres Lebens zusammen. Wir gaben Gott unser Gelübde und das vor allen unseren Familienmitgliedern und Freunden. [Diese Beziehung] wird niemals enden.’ Und wir haben kein Ehevertrag aufgesetzt.”

Während der Drehphase ihrer damaligen TV-Show “Newlyweds”, welche das Paar nach der Hochzeit auf Schritt und Tritt begleitet hatte, mussten sie sich am Ende bereits verstellen. Jessica beschrieb das dritte Jahr ihrer Sendung selbst als “fake” und erklärte: “Wir kannten unsere Rollen und wussten, wann wir sie spielen mussten. Wir konnten es kaum erwarten, dass die Kameras aus unseren vier Wänden verschwanden, damit wir endlich streiten konnten. Plötzlich waren wir einfach nur fake. Wir waren nicht das goldene Paar, das Trophäen-Paar, wie uns jeder nannte. […] Am Ende der Show sprachen wir nicht einmal wirklich miteinander”, fühle Simpson hinzu.

Nick und sie sollen, 14 Jahre nach der Scheidung, im Übrigen keinen Kontakt mehr pflegen.

Neue Lieder
Passend zum neuen Interview feierte Jessica ebenfalls ihr musikalisches Comeback und hat zum Release ihrer Memoiren “Open Book” neue Lieder veröffentlicht. Via Instagram schrieb sie folgende Lines nieder: “Musik herauszubringen ist nicht mehr das, was es einst für mich war. Zum ersten Mal verspüre ich keinen Druck. Heute bringe ich sechs neue Songs heraus, die von meinem Herzen kommen und am Ende meines Hörbuches mit Verbindung, Frieden und Mitgefühl für mich selbst geschrieben wurden. #OpenBook #PartyOfOne.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Jessica Simpson (@jessicasimpson) on

Auf Spotify stehen Tracks zum redaktionellen Zeitpunkt noch nicht zum Streamen zur Verfügung.