Via Instagram richtete sich Bausa an seine Follower und erklärte jenen, dass er nicht nur die geplante Konzertreise verschieben, sondern auch an seinem “letzten Album” arbeiten möchte.

Bausa-roter-Teppich.jpg

Credit: Gisela Schober / GettyImages

Was ist da los?!
“Hallo Freunde, nach langem hin und her überlegen habe ich mich dazu entschlossen meine kommende Tour auf Ende des Jahres zu verschieben. Zu den Gründen komme ich noch. Was für euch jetzt wichtig ist zu wissen: Alle Städte werden gespielt und ALLE GEKAUFTEN TICKETS behalten ihre GÜLTIGKEIT. Da die Tour schon fast ausverkauft ist, kommen sogar noch 4 neue Städte dazu”, schrieb Bausa Anfang Februar 2020 via Instagram nieder und schockierte mit diesem Statement all seine Fans.

In seiner Story präsentierte der “Was du Liebe nennst”-Künstler letzten Endes ebenfalls die neuen Daten seiner geplanten Konzertreise und hofft, dass all eine Supporter auch weiterhin zu den Shows kommen wollen:

Bausa-2020-neue-Konzertdaten.png

Credit: bausashaus / Instagram

Ist es das Ende?
Als wäre die Verschiebung aller Daten nicht schon genug, fügte Julian Otto, so sein bürgerlicher Name, noch eine weitere Neuigkeit in der Post-Unterschrift hinzu … und die hat es in sich!
“Ich werde Die Zeit nutzen um an meinem letzten Album zu arbeiten. Danke für euren riesigen Support!!! Wir sehen uns auf Tour, euer Baui”
Möchte Bausa mit diesem Move tatsächlich seinen letzten LongPlayer und damit seinen Ruhestand ankündigen? Seine Fans verstehen seither die Welt nicht mehr und kommentierten den Post mit folgenden Worten:

Bausa-Karriereende-Fans-antworten.png

Credit: bausashaus / Instagram

Was der aus Saarbrücken stammende in Deutschland, Österreich und der Schweiz gefeierte Künstler am Ende tatsächlich damit meinte, ist bislang noch nicht erläutert worden. Seine Anhänger hoffen unterdes, dass sie mehr als nur sein “letztes” und drittes Album präsentiert bekommen.